Landkreis Schweinfurt : Auseinandersetzung in Asylbewerberunterkunft – Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung

[adning id=“69911″]

31.01.2020, PP Unterfranken

 

NIEDERWERRN, LKR. SCHWEINFURT. In der Nacht zum Donnerstag ist es in der Asylbewerberunterkunft in den Conn Barracks zu einer Auseinandersetzung unter Bewohnern gekommen. Ein 22-Jähriger wurde dabei am Kopf verletzt. Zwei Beschuldigte wurden in Sicherheitsgewahrsam genommen. Die Polizeiinspektion Schweinfurt ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung.

Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen sollen fünf Bewohner im Alter zwischen 24 und 43 Jahren gemeinschaftlich einen 22-Jährigen geschlagen und getreten haben, der dadurch Verletzungen am Kopf erlitt. Er wurde vom Rettungsdienst versorgt und vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Die Auseinandersetzung ereignete sich gegen Mitternacht.

Die Schweinfurter Polizei konnte inzwischen vier der fünf Angreifer identifizieren. Zwei von ihnen standen offenbar unter Alkoholeinfluss. Sie wurden zur Unterbindung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen und mussten den Rest der Nacht in einem Haftraum verbringen.

Was der Auslöser für die Auseinandersetzung war ist – ebenso wie die Identität des noch unbekannten Beteiligten – Gegenstand der Ermittlungen, die von der Polizeiinspektion Schweinfurt geführt werden.

 

Original Quelle : Polizei Präsidium Unterfranken

[adning id=“69914″]

 

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016