Lauterbach bestätigt – Corona Impfung wirkt nicht

1st SECURITY SERVICE WERTHEIM ®
Karl Lauterbach in der Stadtbibliothek Nordhausen, 11.01.2017 / Quelle: Wikipedia.org/ © Vincent Eisfeld / nordhausen-wiki.de / CC-BY-SA-4.0 (Ausschnitt)

Lügen, Falsche Behauptungen oder falsche Informationsverbreitung

In einem Interview bestätigt Karl Lauterbach, im Prinzip, die Unwirksamkeit der Corona Impfstoffe. Sie schützen nicht vor Ansteckung. Das heißt im Klartext, dass sie praktisch nicht wirklich schützen und der Verbreitung des Corona-Viren nicht entgegenwirken. Alles war auf Lügen, Falsche Behauptungen oder falsche Informationsverbreitung aufgebaut. Wir wurden umsonst eingesperrt. Die Geimpften haben den Corona-Virus ungehindert verbreitet. Die Ungeimpften wurden diskriminiert!

Minister Lauterbach sagte dem ZDF:

„Die Impfung schützt nicht mehr vor der Ansteckung. Wenn sie nicht mehr vor der Ansteckung schützt, dann gibt es auch keinen Grund mehr dafür in diesen Einrichtungen.“

Karl Lauterbach (SPD)

Unsere Gesundheit gefährdet

Wie lange müssen wir das mit Lauterbach aushalten? Wann tritt der Nerver zurück. Er schaden unsere Gesundheit und unserem Wohlbefinden mit diesem Impfstoffen.

Der ewige SPD Nerver

Schluss jetzt! Wie lange Karl Lauterbach noch von seiner Partei nervend geduldet wird, steht weiterhin in den Sternen. Karl sollte besser endlich freiwillig zurücktreten und der SPD den Schmach von weiteren Rücktrittserien ersparen. Jetzt hätte er vielleicht einen triftigen Grund, bezüglich einer möglichen Intelligenz-Krankheit, selbst zurückzutreten.

.red.Ray.,
Wertheim 24.11.2022

https://wertheim24.de/ukraine-drittgroesste-atommacht-der-welt/

2 Kommentare

  1. Sie unterschlagen einfach die Tatsache, dass Impfungen signifikant vor schweren Verläufen und Todesfällen schützen. Sie beschimpfen (Nervt) bloß. Das ist unredlich.

  2. Ihr habt doch alle selber Schuld, euch die Impfungen rein drücken zu lassen! Es waren nur Notzulassungen. Es hat euch niemand gezwungen, den scheiß geben zu lassen. Also heult leise!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*