LPI-EF: Ermittlungen wegen eines versuchten Tötungsdeliktes

1st SECURITY SERVICE WERTHEIM ®
POL-ANK: Diebstähle aus Booten in Ueckermünder Werften - Täter stellt sich

Landespolizeiinspektion Erfurt

Erfurt (ots)

Am heutigen Tag meldete eine Passantin der Erfurter Polizei gegen 15:50 Uhr eine verletzte Person im Bereich der Reglermauer. Durch die alarmierten Beamten und den Notarzt wurde vor Ort ein schwer verletzter 28-jähriger Mann festgestellt. Dieser war nicht ansprechbar. Der Mann wurde mit lebensbedrohlichen Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht und dort notoperiert. Der oder die unbekannten Täter sind aktuell flüchtig. Die Polizei führt gegenwärtig intensive Fahndungsmaßnahmen durch. Dabei wird sie von Kräften aus Sömmerda und Gotha unterstützt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdeliktes aufgenommen. Zeugen, die Angaben zum Sachverhalt machen können, werden gebeten, sich unter Angabe der Vorgangsnummer 0058506 bei der Kripo Erfurt (0361/57432-4602) zu melden. (JN)

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeidirektion Thüringen
Landeseinsatzzentrale
Telefon: 0361/662700777

Ab 05.03.2024, 06:00 Uhr:
————————–
Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Erfurt
Pressestelle
Telefon: 0361 7443-1503
E-Mail: pressestelle.lpi.erfurt@polizei.thueringen.de
https://polizei.thueringen.de/landespolizeiinspektionen/lpierfurt/

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Erfurt, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de