LPI-J: Medieninformation zum Regionalligapunktspiel FC Carl Zeiss Jena gegen die BSG …

1st SECURITY SERVICE WERTHEIM ®

Landespolizeiinspektion Jena

Jena (ots)

Am heutigen Sonntag, den 29. Oktober 2023, fand das
Regionalligapunktspiel zwischen dem FC Carl Zeiss Jena und der BSG Chemie Leipzig statt. Dem Spiel wohnten offiziell insgesamt 7.052 Zuschauer bei, darunter 1069 Anhänger der Gastmannschaft. Die Begegnung verlief mit mehreren Störungen und Verstößen gegen verschiedene Rechtsnormen. Kurz vor dem Spielanpfiff zündeten Fans im
Heimblock der Ultras drei Rauchkörper. Der weitere Verlauf der ersten Halbzeit war störungsfrei.
Mit Beginn der zweiten Halbzeit erfolgte mehrfach das Zünden von Pyrotechnik, sowohl im Gast- als auch im Heimbereich. Nach Spielende versuchten knapp 50 Gastanhänger hinter die Westtribüne zu gelangen. Dies konnte unterbunden werden. Im Anschluss begaben sich diese Personen in den Stadioninnenraum. Weitere Eskalationen konnten nur mit einem erhöhten Kräfteansatz seitens des Ordnungsdienstes sowie von Polizeikräften unterbunden werden. Auch gelangten ca. 40 Personen der heimischen Ultras in den Innenraum, konnten jedoch ebenso zurückgedrängt werden.
Es wurden mehrere Anzeigen gefertigt.
Die Abreisebewegung der Zuschauer erfolgte im Fortgang koordiniert und im Wesentlichen störungsfrei.
Die Landespolizeiinspektion Jena erfuhr zur Einsatzbewältigung Unterstützung durch Einsatzkräfte weiterer Thüringer Polizeibehörden.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Jena
Telefon: 03641- 81 1503
E-Mail: Pressestelle.LPI.Jena@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Jena, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de