LPI-NDH: Raub in Bahnbetriebsgebäude | Presseportal

1st SECURITY SERVICE WERTHEIM ®
POL-DA: Bensheim: ++Gemeinsame Erstmeldung der Staatsanwaltschaft Darmstadt und des ...

Landespolizeiinspektion Nordhausen

Hohenebra (ots)

Im Stellwerk von Hohenebra, auf der Bahnstrecke zwischen Nordhausen und Erfurt kam es am Freitag um 11.13 Uhr zu einem Raub. Eine unbekannte männliche Person betrat unberechtigt den Mitarbeiterbereich des Betriebsgebäudes. Hier forderte er von einer Mitarbeiterin unter Vorhalt eines gefährlichen Gegenstandes die Herausgabe von Wertgegenständen. Als diese verwies, dass sie hierüber nicht verfügt, durchsuchte der Täter die Räumlichkeiten nach Beutegut. Aus einem Spind entwendete der Unbekannte einen Monitor und verschwand in unbekannte Richtung.

Die unter Schock stehende Frau wurde vor Ort medizinisch behandelt, erlitt jedoch keine durch den Täter zugefügte Verletzungen.

Für die umfangreichen polizeilichen Ermittlungsarbeiten am Tatort musste die Bahnstrecke vorübergehend gesperrt werden. Seit 13 Uhr ist diese wieder voll befahrbar. Die Kriminalpolizei Nordhausen und die Polizeiinspektion Kyffhäuser sicherten vor Ort Spuren und fahnden nun nach dem Täter. Die Ermittlungen dauern an.

Der Täter wird wie folgt beschrieben:

   - kleiner als 180 cm
   - dunkle Oberbekleidung
   - kein Bart
   - ausländischer Phänotyp

Hinweise zum Täter oder der Tat nimmt die Kriminalpolizei Nordhausen unter der Telefonnummer 03631/960 entgegen.

Aktenzeichen: 0094112

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Nordhausen
Telefon: 03631/961503
E-Mail: Pressestelle.lpindh@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Nordhausen, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de