Luisa von Zglinicki gewinnt den Vorlesewettbewerb 2024 in Reinickendorf

1st SECURITY SERVICE WERTHEIM ®
Berlin City Sky Heaven Building  - joshoon_2000 / Pixabay
joshoon_2000 / Pixabay

Luisa von Zglinicki vom Europäischen Gymnasium Bertha-von-Suttner überzeugte am 12. April 2024 die fünfköpfige Jury in der Humboldt-Bibliothek mit ihrer Lesung aus dem Buch „Der kleine Prinz“ von Antoine de Saint-Exupéry.

Insgesamt schafften es fünf Kinder in die engere Wahl für den Bezirkssieg Reinickendorf 2024. „Die Entscheidung fiel der Jury nicht leicht, denn wir hatten fünf starke Vorleserinnen und Vorleser“, sagt Doreen Lenz, die für die Stadtbibliothek Reinickendorf den Bezirkswettbewerb organisiert. Alle Teilnehmenden erhielten das Buch “Das Geheimnis von Darkmoor Hall – Das Rätsel von Darkmoor” von Nina Scheweling in der beliebten Humboldt-Tasche verpackt.

Rufus Herz aus der Gustav-Dreyer-Grundschule gewann den Bezirkswettbewerb im letzten Jahr und ist deshalb Teil der Jury 2024. „In der Jury zu sein, ist auf jeden Fall entspannter als im Wettbewerb zu lesen. Ich fand die Jurydiskussion sehr offen und das Verfahren absolut gerecht“, stellte Rufus Herbst fest.

„Insgesamt beteiligten sich 34 Schulen aus allen Regionen Reinickendorfs. Ende 2023 wählten sie ihre Schulsiegerinnen und -sieger aus den sechsten Klassen, die anschließend in fünf Vorrunden in der Bibliothek im Märkischen Viertel um die Wette lasen“, freut sich Kulturstadtrat Harald Muschner (CDU).

Der seit 1959 stattfindende Vorlesewettbewerb ist einer der größten Schülerwettbewerbe Deutschlands. Er wird von der Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels veranstaltet und steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten.

Quelle : Berlin.de

Bilder: Titel Symbolbilder Berlin by Pixabay.com / Berlin.de

Faktencheck: Tauben sind keine Ratten der Lüfte!