Männer gerieten aneinander / Unter Drogeneinfluss am Steuer / Trunkenheit im Straßenverkehr

 

Berichte aus dem Neckar-Odenwald-Kreis

Buchen: Unter Drogeneinfluss am Steuer

Vermutlich unter Drogeneinfluss stehend war ein 20-Jähriger am Sonntagabend, gegen 22.30 Uhr, mit seinem VW in Buchen unterwegs. Der junge Mann wurde in der Eisenbahnstraße von einer Polizeistreife die Polizeireviers Buchen angehalten und kontrolliert. Bei der Überprüfung ergaben sich Hinweise auf aktuellen Rauschgiftkonsum, ein Vortest verlief positiv. Der Mann musste sein Auto deshalb stehen lassen und die Einsatzkräfte zur Entnahme einer Blutprobe begleiten. Neben einem Fahrverbot erwarten den 20-Jährigen nun zwei Anzeigen. Eine wegen der Teilnahme am Straßenverkehr unter Drogeneinfluss und eine weitere, da er ein verbotenes Messer bei sich hatte.

Hardheim: Männer gerieten aneinander

Zu einer körperlichen Auseinandersetzung kam es am Samstagabend, gegen 18.45 Uhr, zwischen zwei 40 und 39 Jahre alten Männern in Hardheim. Die beiden hatten den Tag über gemeinsam Alkohol konsumiert. Im Verlauf des Gelages vertauschten oder verlegten sie offenbar versehentlich ihre Handys. Als der 40-Jährige dies später bemerkte, suchte er seinen Kumpanen auf und schlug auf ihn ein, da er von einem Diebstahl ausging. Auch die Ehefrau des 39-Jährigen wurde beim Versuch ihren Mann zu schützen leicht verletzt. Der Verbleib beider Mobiltelefone konnte nicht geklärt werden. Der Angreifer muss nun mit einer Anzeige wegen Körperverletzung rechnen.

Mosbach: Alkoholisiert mit dem Fahrrad unterwegs

Mehr als 1,2 Promille zeigte das Alkoholtestgerät einer Streife des Polizeireviers Mosbach nach der Kontrolle eines Radfahrers am Montagmorgen, gegen 1 Uhr, in der Mosbacher Straße in Neckarelz an. Der 39-Jährige war den Beamten aufgefallen, da er in deutlichen Schlangenlinien und die gesamte Fahrbahn nutzend unterwegs war. Aufgrund des Fahrverhaltens, des Testergebnisses und der Aussagen des Mannes, den ganzen Abend reichlich Bier getrunken zu haben, musste er mit den Beamten zur Entnahme einer Blutprobe in ein Krankenhaus kommen. Ihn erwartet nun eine Anzeige.

Mosbach: Trunkenheit im Straßenverkehr

Gleich zwei Mal hatte ein 51-Jähriger am Sonntag Kontakt mit der Polizei. Gegen 14 Uhr wurde auf einem Spielplatz in der Waldsteige ein schlafender Mann gemeldet. Vor Ort stellten die Beamten fest, dass der Mann leicht alkoholisiert war und schickten ihn nach Hause. Erneut unterwegs war der 51-Jährige dann gegen 23 Uhr. Mit seinem Auto fuhr er durch die Zwingenburgstraße. Da er einem Streifenwagen die Vorfahrt nahm, wurde er angehalten und kontrolliert. Dabei stellten die Polizeibeamtin sowie ihr Kollege fest, dass der Mann nicht im Besitz eines Führerscheins ist und sich unter Alkoholeinfluss stehend ans Steuer gesetzt hatte. Ein Vortest ergab 1,6 Promille. Der Mann musste seinen Daihatsu stehen lassen und mit zur Entnahme einer Blutprobe in ein Krankenhaus kommen. Ihn erwarten nun Anzeigen wegen des Fahrens ohne Führerschein und der Teilnahme am Straßenverkehr unter Alkoholeinfluss.

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

 

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016