Main-Tauber-Kreis: 37-Jähriger schlägt zwei Männer / Zeugen nach Kollision auf Bundesstraße gesucht / Unfallflucht

Technology Police Car Roof
fsHH / Pixabay Polizei im Einsatz

 

05.08.2021 – 11:08

Berichte aus dem Main-Tauber-Kreis

Bad Mergentheim: Einstellungsberatung auf dem Deutschordensplatz

Die Einstellungsberatung des Polizeipräsidiums Heilbronn kommt nach Bad Mergentheim. Am Dienstag, 10. August, sind die Polizeibeamtinnen und -beamten im Zeitraum von 12 Uhr bis 15 Uhr vor Ort. Am Deutschordensplatz können sich Interessierte über den abwechslungsreichen Ausbildungsberuf oder das duale Studium bei der Polizei Baden-Württemberg informieren. Dabei geht das Team der Einstellungsberatung der Polizei individuell auf Fragen ein. Vorab sind die Beraterinnen und Berater telefonisch unter 07131 1041212 oder per Mail unter Heilbronn.berufsinfo@polizei.bwl.de erreichbar. Weitere Informationen: www.polizei-der-beruf.de.

Bad Mergentheim: 37-Jähriger schlägt zwei Männer

Ein alkoholisierter 37-Jähriger hat am Mittwochabend zwei Männer in Bad Mergentheim provoziert und geschlagen. Der Vorfall ereignete sich gegen 21.30 Uhr am Deutschordenplatz. Während ein 71- und ein 45-Jähriger auf einer Sitzbank saßen und sich unterhielten, versuchte der 37-Jährige die beiden in ein Gespräch zu verwickeln. Die Männer beachteten ihn jedoch nicht. Nachdem der 37-Jährige weiter provozierte, forderten die Männer ihn dazu auf, die Örtlichkeit zu verlassen. Infolge kam es zu einer Rangelei, wobei der Angreifer den 71-Jährigen zu Boden schmiss und ihn und den 45-Jährigen schlug. Die beiden Geschädigten erlitten leichte Verletzungen. Ein Rettungsdienst versorgte die Männer vor Ort. Ein Alkoholtest bei dem 37-Jährigen ergab einen Wert von 2,8 Promille. Die Polizeibeamten erteilten dem Mann einen Platzverweis, welchem er unverzüglich nachkam.

Lauda-Königshofen: Zeugen nach Kollision auf Bundesstraße gesucht

24.000 Euro Sachschaden sind das Ergebnis einer Kollision am Mittwochnachmittag in Lauda-Königshofen. Gegen 17.30 Uhr fuhr eine 24-Jährige mit ihrem Peugeot von der Gewerbestraße an die Bundesstraße 290 heran und wollte nach links in Richtung Bad Mergentheim abbiegen. Währtend sich der Verkehr auf der Bundesstraße in Richtung Tauberbischofsheim staute und der Einmündungsbereich frei war, tastete sich die 24-Jährige in die Einmündung hinein. Dabei übersah sie den Daimler eines 29-Jährigen, der gerade in Fahrtrichtung Bad Mergentheim fuhr. Die Pkw kollidierten, wodurch der Daimler nach rechts abgewiesen wurde und im Grünstreifen gegen einen Baum prallte. Der Peugeot blieb links neben der Fahrbahn stehen. Beide Personen erlitten leichte Verletzungen. Rettungswagenbesatzungen brachten sie in Krankenhäuser. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Bis zur Bergung der Fahrzeuge war die Bundesstraße 290 durch die Feuerwehr voll gesperrt. Die Polizei sucht nach Zeugen des Unfalls. Insbesondere wird ein Fahrzeugführer, der den Einmündungsbereich frei hielt, gebeten, sich beim Polizeirevier Tauberbischosfheim, Telefonnummer 09341 810, zu melden.

Tauberbischofsheim: Außenspiegel abgefahren und geflüchtet

Einfach weitergefahren ist ein unbekannter Verkehrsteilnehmer am Mittwochnachmittag nach einem Unfall in Tauberbischofsheim. In der Albert-Schweitzer-Straße beschädigte der oder die Unfallflüchtige einen am Fahrbahnrand geparkten VW. Der Vorfall ereignete sich im Zeitraum von circa 15 Uhr bis 16.20 Uhr. Die Polizei Tauberbischofsheim bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 09341 810 zu melden, weil die VW-Besitzerin sonst auf ihrem Schaden in Höhe von mehreren hundert Euro sitzen bleibt.

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

 

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016