Main-Tauber-Kreis: Autofreier Sonntag – Radfahrerinnen und Radfahrer erwartet ein vielfältiges Programm

1st SECURITY SERVICE WERTHEIM ®
Autofreier Sonntag - Radfahrerinnen und Radfahrer erwartet ein vielfältiges Programm
Am 7. August findet der Autofreie Sonntag im südlichen Taubertal zwischen Bad Mergentheim und Rothenburg ob der Tauber-Detwang statt. Die motorfreie Strecke ist von 10 bis 18 Uhr für Radfahrer freigegeben. © TLT/ Peter Frischmuth

Main-Tauber-Kreis

Landrat Christoph Schauder freut sich sehr auf diese Veranstaltung, die über eine mehr als 20-jährige Tradition verfügt. „Damit machen wir überregional auf das ‚Liebliche Taubertal‘ als gefragtes und sehr beliebtes Urlaubsziel aufmerksam. Es steht als Synonym für Fahrradfahren und Wandern sowie für Kultur und Genuss.“ Nach zwei Jahren Corona-Zwangspause sei die Vorfreude bei vielen Besucherinnen und Besuchern, aber auch bei den Helferinnen und Helfern umso größer. „Wir arbeiten hier Hand in Hand mit den Städten und Gemeinden, den Einsatzkräften vor Ort, den Vereinen und der Gastronomie“, fasst der Landrat zusammen.

Schon traditionell wird für den „Autofreien Sonntag“ in ungeraden Jahren die nördliche Strecke von Tauberbischofsheim bis Freudenberg genutzt und in geraden Jahren der südliche Teil des „Lieblichen Taubertals“ von Bad Mergentheim bis Rothenburg. In diesem Zusammenhang dankt der Landrat allen unmittelbaren Anwohnerinnen und Anwohnern der Strecke, die alle zwei Jahre für etwa acht Stunden in ihrer Mobilität eingeschränkt werden und gegebenenfalls ihr Auto umparken müssen, um es während der Veranstaltungszeit nutzen zu können. „Der Autofreie Sonntag lebt davon, dass die motorfreie Strecke mitten durch die Dörfer und Städte führt, anders wäre eine solche Großveranstaltung gar nicht möglich“, macht er deutlich. Viele Großveranstaltungen brächten solche Regelungen mit sich. Für Notfälle bleibe die gesperrte Strecke selbstverständlich für Rettungsfahrzeuge befahrbar.

Ursula Mühleck, zuständige Dezernentin im Landratsamt Main-Tauber-Kreis, macht auf das umfangreiche Programm in den Festorten entlang der Strecke aufmerksam. „In Bieberehren beispielsweise können die Besucherinnen und Besucher musikalischen Einlagen der Trachtenkapelle und der Jugendkapelle lauschen. In Weikersheim wartet der Fahrradparcours der Firma Halbritter. Allerhand Informationen zum Thema E-Bike und Pedelec gibt es an den Ständen der Ansmann AG in Igersheim und des Autohauses Hertlein in Schäftersheim, das zusätzlich auch über E-Autos informiert. Auch die AOK ist mit ihrem beliebten Obststand in Weikersheim vertreten. Es wird also für Groß und Klein etwas geboten“, zählt sie auf. „Für das leibliche Wohl sorgen außer der örtlichen Gastronomie auch zahlreiche Vereine, die an ihren Ständen verschiedenste Speisen und Getränke anbieten.“

Ein Highlight im Festprogramm ist die Unterhaltungsstunde in Röttingen ab 12.30 Uhr. Diese ist Ziel der Promi-Radtour, die nach dem Startschuss um 10 Uhr in Bad Mergentheim startet. „Die Gäste erwarten bei der Unterhaltungsstunde hauptsächlich musikalische Programmpunkte“, verrät Sven Dell, Geschäftsführer des Tourismusverbands „Liebliches Taubertal“. Wem die knapp 50 Kilometer lange autofreie Strecke nicht ausreicht, der kann sich zusätzlich auch noch für die E-Bike-Erlebnistour „Durchs Vorbach- und Wachbachtal“ anmelden, deren Ausgangspunkt der Weikersheimer Marktplatz ist. Informationen zu dieser Tour sind bei der Tourist-Information Weikersheim unter der Telefonnummer 07934/102-55, E-Mail: tourismus@weikersheim.de, erhältlich.

Weitere Informationen zum Programm am Autofreien Sonntag sind auf der Website des Tourismusverbands „Liebliches Taubertal“ unter www.liebliches-taubertal.de abrufbar.

Quelle: Main-Tauber-Kreis.de

 

 

Vermisst: Rebecca Reusch – Wer hat die 15-Jährige zuletzt gesehen oder kann Hinweise geben?

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*