Main-Tauber-Kreis: Fünf Sterne des Radwegs sollen verteidigt werden

Wertheim Am Main Castle Tower  - RayMediaGroup / Pixabay
RayMediaGroup / Pixabay

In seinem Rückblick auf das Jahr 2020 erinnerte Jochen Müssig in der Video-Sitzung an die zweigeteilte Saison. Diese war geprägt vom ersten Lockdown bis Ende April sowie ab November und dem guten Gästezuspruch in den warmen Monaten von Mai bis einschließlich September. Trotz dieses guten Zuspruchs muss mit einem Rückgang bei den Gästeankünften und -übernachtungen mit rund 50 Prozent gerechnet werden. In seinen Rückblick band Geschäftsführer Müssig auch die Auswertungen des Deutschen Institutes für Wirtschaft und Fremdenverkehr aus München ein. Dieses Institut hatte das touristische Geschehen in Gesamtfranken für das Jahr 2019 beleuchtet. Die für das „Liebliche Taubertal“ ermittelten Ergebnisse belegten nochmals, dass im Jahr 2019 alles im Lot war und über 9.000 Menschen ihr Primäreinkommen aus dem touristischen Geschehen erzielen konnten. „Das waren stolze Zahlen und ich freue mich auch, dass ein kommunales Steueraufkommen von über zehn Millionen Euro erwirtschaftet werden konnte“, berichtete Geschäftsführer Jochen Müssig. „Der MainRadweg hat bei einer bundesweiten Abstimmung den zweiten Platz belegt und wurde mit dem „Bike & Travel Award“ ausgezeichnet“, informierte Müssig. Erfolgreich war auch der Panoramaweg Taubertal, der in einem internationalen Vergleich von 18 Fernwanderwegen den dritten Platz erzielte. Ihm wurde der Trecking-Award zuerkannt. Zu diesem guten Ergebnis im Jahr 2019 und auch für die erfolgreichen Sommermonate im Jahr 2020 hat auch das benutzerfreundliche Onlinebuchungssystem beigetragen. Die Unterkunftsangebote in der Ferienlandschaft „Liebliches Taubertal“ sind in dem System an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr buchbar. „Ich appelliere an alle touristischen Unterkunftsanbieter, sich diesem Onlinebuchungssystem anzuschließen“, sagte Geschäftsführer Müssig. Er begründete dies damit, dass nach Wegfall des coronabedingten Reiseverbots die Menschen schnell und unkompliziert ihre Reise buchen können.

Mit den Städten und Gemeinden wurde vereinbart, dass bei den Rad- und Wanderwegen wieder die Regelkontrollen stattfinden. Dabei werden die Wegeoberflächen überprüft und gegebenenfalls ausgebessert. Daneben wird überprüft, ob die Ausschilderung passt und der Weg wird von hereinwachsenden Ästen und Gebüsch freigeschnitten. Diese Qualitätsbemühungen sind wichtig, denn im „Lieblichen Taubertal“ können inzwischen bereits vier Qualitätswanderwege mit dem Siegel „Wanderbares Deutschland“ genutzt werden. Darunter der Panoramafernwanderweg Taubertal sowie die Rundwanderwege „Wasser.Wein.Weite“, „Durchs romantische Wildbachtal“ und der „Bildstockwanderweg“ als meditativer Wanderweg auf Gemarkung Assamstadt.

In diesem Jahr gilt es, die Fünf Sterne des Radwegs „Liebliches Taubertal ‒ Der Klassiker“ zu verteidigen. Dieser Radweg ist nun bereits im zwölften Jahr in der höchsten Qualitätsstufe angesiedelt. „Damit verfügt das Liebliche Taubertal‘ über ein europäisches Alleinstellungsmerkmal“, erklärt Geschäftsführer Jochen Müssig. Die Nachzertifizierung steht nun in diesem Jahr an und die Anmeldung beim Allgemeinen Deutschen Fahrrad Club wird der Tourismusverband Ende April oder Anfang Mai 2021 auf den Weg bringen. Die Städte und Gemeinden signalisierten Unterstützung und werden alles daransetzen, die wachsenden Anforderungen wieder zu erfüllen. Die Anerkennung als Radreiseregion steht ebenfalls auf der Agenda. Die Städte und Gemeinden haben in den zurückliegenden Monaten die baulichen Maßnahmen umgesetzt und auch die Ausschilderung verbessert. Die Bewertung durch den Allgemeinen Deutschen Fahrradclub (ADFC) steht nun an. Die Vorbefahrung hat bereits Ende 2020 stattgefunden und hat wichtige Hinweise zum Erreichen der Qualitätsstufe „Radreiseregion“ ergeben. Die Städte und Gemeinden sowie der Tourismusverband sind sich darin einig, dass diese Qualitätsbemühungen durch einen entsprechenden Gästezuspruch belohnt werden.

Weiterhin wurden die Themen „Autofreier Sonntag“ und die Festlegung des Schwerpunktthemas 2022 erörtert. Der „Autofreie Sonntag“ ist in diesem Jahr für den Sonntag, 1. August, im Abschnitt zwischen Rothenburg ob der Tauber-Detwang bis nach Bad Mergentheim geplant. Alle hoffen darauf, dass durch ein beschleunigtes Impfen Großveranstaltungen im Sommer wieder möglich sind.

Einstimmig beschlossen wurde auch das Schwerpunktthema 2022 mit dem Titel: „Liebliches Taubertal – E-Bikeregion“. Die Regioradeltouren in die Seitentäler und auf die Höhen rücken damit in den Mittelpunkt. Doch jetzt gilt es zunächst einmal, das Schwerpunktthema „70 Jahre Liebliches Taubertal 2021“ mit vielfältigen Veranstaltungen und Events zu begehen. Alle Mitglieder hoffen deshalb darauf, dass Corona diese Vorhaben auch zulässt. Auftakt dieser Veranstaltung ist die digitale Weinprobe am Samstag, 10. April, zu deren Teilnahme jetzt Weinpakete unter der Anschrift der Geschäftsstelle „Liebliches Taubertal“ bestellt werden können.

Zum Abschluss der Frühjahrsarbeitssitzung wurden die Vertriebsmaßnahmen besprochen. Aufgrund des bestehenden Lockdowns sind leider zahlreiche touristische Messen ausgefallen. Der Tourismusverband „Liebliches Taubertal“ hat deshalb sein Gesamtmarketing umgestellt und setzt verstärkt auf digitale Vertriebswege. Hierzu zählen die Social-Media-Wege ebenso wie die Plattformen Komoot oder Outdoor Active. Zudem führt der Tourismusverband Videopressekonferenzen durch, die bereits für Baden-Württemberg, Sachsen und Hamburg stattgefunden haben. Es folgt jetzt noch die Videopressekonferenz für den Großraum München und dem süddeutschen Raum. Umgesetzt werden soll auch die Jubiläumspressereise im Mai, für die sich bereits 30 Journalisten angemeldet haben.

Infos zu allen Produktlinien in der Ferienlandschaft „Liebliches Taubertal“ gibt es unter www.liebliches-taubertal.de. Zudem können Informationen beim Tourismusverband „Liebliches Taubertal“, Gartenstraße 1, 97941 Tauberbischofsheim, Telefon 09341/82-5805 und -5806, E-Mail touristik@liebliches-taubertal.de angefordert werden.

Quelle : Main-Tauber-Kreis.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016