Main-Tauber-Kreis : Land unterstützt Abo-Kunden im ÖPNV

Linienbus der Linie 945 Lauda - Bad Mergentheim: Die Treue der Jahreskartenkunden in Baden-Württemberg wird belohnt.

Land unterstützt Abo-Kunden im ÖPNV

Das Land Baden-Württemberg entlastet ein weiteres Mal die Familien bei den Schüler-Abos sowie erstmalig auch sonstige Jahreskarteninhaber im Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV). Bereits im Sommer letzten Jahres wurden zwei Monatsbeiträge angerechnet beziehungsweise erstattet.

Im Dezember 2020 hat das Verkehrsministerium Baden-Württemberg initiiert, dass alle Nahverkehrskunden, die in Baden-Württemberg wohnen und eine Jahreskarte beziehen, den bwTreuebonus erhalten. Ihnen wurde eine halbe Monatsrate des Abonnementpreises erstattet. Aufgrund der erneuten Schulschließung hat die Landesregierung nun entschieden, die Eltern ein weiteres Mal zu entlasten und eine weitere Monatsrate des Abonnementpreises beziehungsweise des gezahlten Eigenanteils zu erstatten. Die Abbuchung wird bei Abonnementverträgen mit monatlichem Lastschrifteinzug voraussichtlich im April 2021 abhängig von der Vertragsart anteilig beziehungsweise komplett ausgesetzt. Jahreszahler erhalten eine entsprechende Rückerstattung. Ein Antrag an das zuständige Abo-Center ist nicht nötig. Wann die  vom Land gewährten Geldflüsse.

Den bwTreuebonus erhalten die Inhaber einer VRN-Jahreskarte, die in Baden-Württemberg wohnen und deren Jahreskarte zu Fahrten im baden-württembergischen Teil des VRN berechtigt. Außerdem muss die Jahreskarte mindestens bis März 2021 gültig sein.

Landrat Reinhard Frank freut sich über die erneute Unterstützung des Landes. „Die Rückerstattungen an die ÖPNV-Kunden unterstreicht die Wichtigkeit dieser Verkehrsteilnehmer und soll auch als großes Dankeschön an die Bürgerinnen und Bürger im Main-Tauber-Kreis verstanden werden, welche durch ihre Treue einen wichtigen Teil zur Aufrechterhaltung des Öffentlichen Personennahverkehrs leisten“, sagt Landrat Frank. Die Klima- und Verkehrswende kann nur gemeistert werden, wenn wir unsere individuelle Mobilität überdenken und gegebenenfalls anpassen. Hierzu sind sowohl ein gutes ÖPNV-Angebot als auch zahlreiche Nutzer notwendig. „Die nächsten Jahre bringen enorme Herausforderungen mit sich. Ziel sollte es sein, mehr umweltfreundliche Verkehrsmittel zu nutzen. Hierzu sind neben einem guten Verkehrsangebot und einer entsprechenden Nutzung auch funktionierende Unternehmerstrukturen zwingend erforderlich. Das zeigt sich sowohl im Verlauf der Corona-Krise als auch bei den derzeit laufenden Probebetrieben der Abendbusse entlang der Tauberbahn sowie dem Regionalbahntakt zwischen Lauda und Osterburken“, ergänzt der zuständige Dezernent im Landratsamt und VGMT-Geschäftsführer Jochen Müssig.

Informationen zum Fahrplan und zu den Tarifangeboten des Verkehrsverbundes Rhein-Neckar GmbH (VRN) gibt es im Internet unter www.vrn.de, in der kostenlosen myVRN-App und unter www.vgmt.de. Rund um die Uhr erreichbar ist die telefonische Fahrplanauskunft und Ruftaxizentrale unter der Servicenummer 0621/1077077. Das VGMT-Team ist während der Geschäftszeiten in der Geschäftsstelle in Lauda oder telefonisch unter der Nummer 09343/62140 erreichbar.

Quelle : Main-Tauber-Kreis.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016