Main-Tauber-Kreis : MdB Gerig auf Sommertour – Corona bietet Chance für Tourismus im Ländlichen Raum

Bundestagsabgeordneter Alois Gerig (links) besuchte die Ferienlandschaft »Liebliches Taubertal«, hier mit Geschäftsführer Jochen Müssig beim Fotostudio Besserer in Lauda. Dort können aus Anlass des Radweg-Jubiläums Erinnerungsfotos in einem eigens dafür gefertigten Bilderrahmen gemacht werden. Quelle : Main-Tauber-Kreis.de

MdB Gerig auf Sommertour – Corona bietet Chance für Tourismus im Ländlichen Raum

Der langjährige Bundestagsabgeordnete Alois Gerig hat kürzlich die Ferienlandschaft „Liebliches Taubertal“ besucht. Er informierte sich unter anderem über die Angebote zum Fahrradfahren, zum Wandern sowie zur Kulinarik. Dem Tourismus prognostiziert MdB Alois Gerig gute Chancen. „Die Corona-Pandemie hat uns allen die Grenzen der Globalisierung aufgezeigt. Zugleich bietet sich eine Chance für den Tourismus im Ländlichen Raum. Diese Chance müssen wir ergreifen“, sagte der langjährige Bundestagsabgeordnete.

Geschäftsführer Jochen Müssig vom Tourismusverband stellte dem Abgeordneten das Programm anlässlich des 40-jährigen Bestehens des Radwegs „Liebliches Taubertal – Der Klassiker“ vor. Dieser national und international beliebte Radweg ist nun bereits im 11. Jahr durch den Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) mit der Höchstwertung von fünf Sternen zertifiziert. „Diese Dauer einer Fünf-Sterne-Bewertung ist national und international einmalig“, sagte Geschäftsführer Jochen Müssig.

Basis dieses beliebten Radwegs waren einst landwirtschaftliche Wege, die von vorausschauenden Tourismusakteuren vor 40 Jahren aneinandergefügt und miteinander vernetzt wurden. Inzwischen hat sich vieles getan. Hotellerie und Gastronomie sowie die kulturellen Einrichtungen haben sich auf die Radtouristen eingestellt. Alois Gerig dankte für die Informationen und sicherte zu, sich auch in seinem weiteren Wirken als Bundestagsabgeordneter für den Tourismus im ländlichen Raum einzusetzen.

Außer über den Radweg wurde auch über das Wanderangebot in der Ferienlandschaft von Rothenburg ob der Tauber bis Freudenberg am Main informiert. Es wurde herausgestellt, dass die beiden Fernwanderwege „Panoramaweg Taubertal“ und „Jakobsweg vom Odenwald durch Main- und Taubertal“ die gesamte Ferienlandschaft erschließen. Der Gast ist bei dieser Wanderung jeden Tag an einem anderen Ort. Beim Rundwegeangebot und dem meditativen Wanderangebot kann der Gast dagegen an einem Ort verbleiben und abends nach seiner Wanderung wieder in die ausgewählte Unterkunft zurückkehren.

Im Zusammenhang mit dem Wanderangebot wurde in Lauda auch die Weinbergslage Altenberg aufgesucht. Dort befindet sich auch ein „Ort des Glücks“. An diesen touristischen Plätzen sind jeweils zwei Liegesofas aufgestellt. Ergänzend gibt es Erläuterungen zur Landschaft und zu den Sehenswürdigkeiten. Das Angebot „Orte des Glücks“ wird in Kürze weiterentwickelt. Aufgrund einer Antragstellung wurden entsprechende LEADER-Fördermittel bewilligt. Hierbei handelt es sich um eine LEADER-gebietsübergreifende Initiative, die sowohl Gebiete der LEADER-Kulisse Hohenlohe-Tauber als auch der Kulisse Badisch-Franken umfasst.

In der Vorstellung wurde betont, dass der Tourismusverband „Liebliches Taubertal“ mit seinen Städten und Gemeinden auf Qualität achtet. Deshalb tragen inzwischen mehrere Wanderwege das Siegel „Wanderbares Deutschland“. Beim Fahrradfahren wird die Qualitätsstufe „Radreiseregion“ angestrebt. „Eine der größten Herausforderungen ist, die Rad- und Wanderwege kontinuierlich zu pflegen und in Schuss zu halten“, erklärte Geschäftsführer Jochen Müssig weiter. Hierbei bringen sich die Städte und Gemeinden und geschulte Rad- und Wegewarte ein.

Quelle : Main-Tauber-Kreis.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016