Main-Tauber-Kreis: Nach Autounfall zu Fuß geflüchtet / Opel Astra beschädigt / Aktion Sicherer Schulweg

Bild-Polizei (Ausschnitt)

 

22.09.2021

Berichte aus dem Main-Tauber-Kreis

Lauda-Königshofen – Gerlachsheim: Nach Autounfall zu Fuß geflüchtet

Zu Fuß versuchte der Verursacher eines Zusammenstoßes am Dienstagabend von einer Unfallstelle in Lauda-Königshofen – Gerlachsheim zu flüchten. Der 27-Jährige fuhr gegen 21.15 Uhr in einem Opel auf der B 290 von Tauberbischofsheim in Richtung Gerlachsheim, als er am Bahnübergang von Gerlachsheim mit dem dort wartenden BMW einer 33-Jährigen kollidierte. Der Opel-Fahrer stieg nach dem Unfall aus seinem Wagen und sprach kurz mit der leicht verletzten Lenkerin des BMWs, kümmerte sich dann aber nicht um den Personalienaustausch, sondern lief einfach davon. Der Mann konnte schließlich von Einsatzkräften der Polizei und Feuerwehr am gegenüberliegenden Ufer des Grünbachs entdeckt und festgenommen werden. Dabei fiel auf, dass der Mann deutlich nach Alkohol roch. Weil dieser einen Test verweigerte, wurde er, unter erheblichem Protest und vielen Beleidigungen in Richtung der eingesetzten Beamten, in ein Krankenhaus zur Blutentnahme gebracht. Da im Handschuhfach des Opels eine geladene CO2-Waffe gefunden wurde, muss er neben den Anzeigen wegen Unfallflucht, Trunkenheit im Straßenverkehr und Beleidigung nun auch mit einer Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz rechnen. Die Höhe des bei dem Unfall entstandenen Sachschadens ist noch unklar.

Tauberbischofsheim: Opel Astra beschädigt – Zeugen gesucht

In den vergangenen Tagen wurde in Tauberbischofsheim ein weißer Opel Astra beschädigt. Der Wagen stand zwischen Donnerstag vergangener Woche und Montag jeweils tagsüber auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Pestalozziallee. Am Montagvormittag bemerkte die Besitzerin einen Schaden an ihrem Auto, den vermutlich der Fahrer oder die Fahrerin eines anderen Fahrzeugs beim Ein- oder Ausparken verursachte. Da die Halterin auf dem Schaden in Höhe von 500 Euro sitzen bleiben wird, sofern nicht ermittelt werden kann, wer an ihr Auto stieß, bittet die Polizei Zeugen, sich unter der Telefonnummer 09341 810 beim Polizeirevier Tauberbischofsheim zu melden.

Tauberbischofsheim. „Aktion Sicherer Schulweg“- Unterwegs mit dem „Kleinen Zebra“ – Verkehrserziehung an der Grundschule am Schloss –

Bild-Polizei

Im Rahmen der „Aktion Sicherer Schulweg“ wurde am Dienstagvormittag die Sporthalle der Tauberbischofsheimer Grundschule am Schloss zur Bühne für eine Theatervorführung für die Schülerinnen und Schüler der 1. Klassen. „Das kleine Zebra“, gespielt von der Heidelberger Schauspielerin Nathalie Wirth, war Hauptakteur des Mitspiel-Theaterstücks. Es hatte sich in der großen Stadt verlaufen und fand nicht mehr nach Hause zu seinem Zirkus. Die Erstklässler wussten sofort Rat. Die Polizei musste her. Lauthals riefen sie nach Polizeikommissarin Sabine Hönninger vom Referat Prävention der Polizei Heilbronn, die dem kleinen Zebra natürlich sofort zu Hilfe kam. Gemeinsam mit den Kindern bekam das Zebra so die Grundregeln im Straßenverkehr beigebracht. Musikalisch begleitet, wurden die wichtigsten Verkehrsregeln gelernt. Mit jeder Menge Spaß wurde den jungen Verkehrsteilnehmern spielerisch die Botschaft vermittelt, wie wichtig es ist, beim Überqueren der Fahrbahn Vorsicht walten zu lassen. Auch am Zebrastreifen und an der Fußgängerampel müssen Fußgänger Regeln beachten. Es hat nicht lange gedauert und die Schülerinnen und Schüler waren voll im Stück integriert. Wer erlebt, wie sie nach kurzer Zeit lauthals schrien und aufpassten, dass das „kleine Zebra“ nicht einfach auf die Straße lief, weiß, dass diese Form der Verkehrserziehung ihre nachhaltige Wirkung nicht verfehlt hat. Die Geschichte ging natürlich gut aus und das Zebra fand mit Hilfe der Polizei wieder zum Zirkus zurück.

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

 

Notrufnummern Deutschland

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*