Main-Tauber-Kreis: Ursula Mühleck leitet Dezernat für Kreisentwicklung und Bildung

Landrat Reinhard Frank wünschte der neuen Dezernentin für Kreisentwicklung und Bildung, Ursula Mühleck, viel Freude und Erfolg bei ihren verantwortungsvollen Führungs- und Gestaltungsaufgaben.

Ursula Mühleck hat im Landratsamt Main-Tauber-Kreis die Leitung des Dezernats für Kreisentwicklung und Bildung übernommen. Zuvor war die 55-Jährige aus Bad Mergentheim Dezernentin für Familie, Bildung und Gesundheit beim Landratsamt des benachbarten Hohenlohekreises. Sie trat nun in Tauberbischofsheim die Nachfolge von Jochen Müssig an, der in den Ruhestand gegangen ist, aber zugleich sein Amt als Geschäftsführer des Tourismusverbandes „Liebliches Taubertal“ weiter ausübt.

Landrat Reinhard Frank wünschte der neuen Führungskraft im Landratsamt viel Freude und Erfolg bei ihrer neuen und verantwortungsvollen Tätigkeit. „Zum Dezernat für Kreisentwicklung und Bildung – unserem Kommunaldezernat – gehören Aufgaben mit großem Gestaltungsspielraum“, erklärt Landrat Frank. Er nennt die stetige Fortentwicklung der Bildungsangebote an den Beruflichen Schulen sowie an den Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren wie auch die Ausgestaltung der Angebote des ÖPNV mit Bussen, Bahnen und Ruftaxis. In diesem Zusammenhang hat Ursula Mühleck, gemeinsam mit Thorsten Haas, auch die Geschäftsführung der Verkehrsgesellschaft Main-Tauber-Kreis (VGMT) übernommen. Ebenso zeichnet sie nunmehr für die Kreis-Wirtschaftsförderung mit dem Breitbandausbau, den Tourismus, das Kulturamt Kloster Bronnbach und die Energieagentur Main-Tauber-Kreis verantwortlich. Das Aufgabenportfolio wird durch das Verkehrsamt ergänzt. Hierzu zählt insbesondere auch der Bereich des Landratsamtes mit der höchsten Publikumsfrequenz, die Kfz-Zulassung. Insgesamt umfasst das von Ursula Mühleck geführte Dezernat 125 Mitarbeitende in vier Ämtern und zwei Gesellschaften mit beschränkter Haftung.

Nach 32 Jahren beim dortigen Landratsamt war der Hohenlohekreis für Ursula Mühleck zur zweiten Heimat geworden. Dennoch hat sie sich um die Dezernatsleitung in Tauberbischofsheim beworben, um nun im heimatlichen Main-Tauber-Kreis wichtige Zukunftsthemen gemeinsam mit dem künftigen Landrat Christoph Schauder, dem Kreistag und den Mitarbeitenden voranzubringen. Gerne möchten sie dabei auch ihre Kontakte im Hohenlohekreis nutzen, um bestehende Kooperationen zu intensivieren und bei Bedarf neue zu schaffen.

Die neue Dezernentin wurde durch den Kreistag des Main-Tauber-Kreises in ihr Amt gewählt und zur Leitenden Kreisverwaltungsdirektorin berufen. Sie verfügt über breite Verwaltungs- und Führungserfahrung. Nach dem Abitur in Bad Mergentheim und dem Studium für den gehobenen Verwaltungsdienst an der Hochschule für öffentliche Verwaltung Ludwigsburg war sie seit 1989 beim Landratsamt Hohenlohekreis tätig. Zunächst wurde Ursula Mühleck im Rahmen der Unterbringung und Betreuung von Aus- und Übersiedlern im Ausgleichsamt eingesetzt. Es folgten Tätigkeiten im Sachgebiet Schulen und Straßen des Kämmereiamtes, im Bereich Feuerwehrwesen des Ordnungsamtes sowie im allgemeinen Baurecht beim Amt für Umweltschutz, Wasserwirtschaft und Baurecht.

Ab November 2002 zeichnete sie schließlich für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Hohenlohekreises verantwortlich, fünf Jahre später kam die Leitung der Stabsstelle Oberste Kreisorgane, Geschäftsstelle Kreistag sowie Presse- und Öffentlichkeitsarbeit hinzu. Der letzte Karriereschritt war die Berufung zur Dezernentin für Familie, Bildung und Gesundheit und in der Folge die Beförderung zur Kreisverwaltungsdirektorin. Eine Herzensangelegenheit war ihr darüber hinaus das Amt der Beauftragten für die Kreispartnerschaften des Hohenlohekreises, das sie seit 2006 neben ihren weiteren dienstlichen Aufgaben ausübte. Hier pflegte sie die Verbindungen und organisierte und leitete die Reisen von Kreistag und Verwaltung in das Gebiet City and County of Limerick in Irland, in den Landkreis Kedzierzyn-Kozle in Polen und in das Gebiet Guanling County in China. Ursula Mühleck lebt mit ihrer Familie im Stadtteil Wachbach der Großen Kreisstadt Bad Mergentheim.

Quelle : Main-Tauber-Kreis.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*