Main-Tauber-Kreis / Wertheim: 1 Coronavirus-Infektionen – Alpha-/ Gamma-Variante nachgewiesen – Zahlen 14.06.2021

Aktive Fälle von Coronavirus-Infektionen im Main-Tauber-Kreis, aufgeschlüsselt nach Städten und Gemeinden (Stand: 14. Juni, 15.00 Uhr

Ein neuer Fall einer Coronavirus-Infektion (Zahlen 14. Juni) – Bisher mehr als 50.000 Impfungen im Kreisimpfzentrum

Im Main-Tauber-Kreis wurde am Montag, 14. Juni, ein neuer Fall einer Coronavirus-Infektion bestätigt. Die betroffene Person lebt im Gebiet der Stadt Tauberbischofsheim und befindet sich in häuslicher Isolation. Es handelt sich um eine Kontaktperson zu bereits bekannten Fällen. Für ihre Kontakte wurde, sofern erforderlich, Quarantäne angeordnet und eine Testung veranlasst. Die Gesamtzahl der bislang bestätigt infizierten Personen im Landkreis beträgt nun 5104.

59 Personen aktiv von Infektion betroffen

Die Zahl der bereits Genesenen steigt um sieben auf nunmehr 4956. Somit sind derzeit 59 Personen im Landkreis aktiv von einer nachgewiesenen Infektion betroffen. Diese Fälle verteilen sich auf das Gebiet der Kommunen Ahorn: 0, Assamstadt: 0, Bad Mergentheim: 6, Boxberg: 1, Creglingen: 0, Freudenberg: 2, Großrinderfeld: 5, Grünsfeld: 1, Igersheim: 0, Königheim: 0, Külsheim: 3, Lauda-Königshofen: 15, Niederstetten: 0, Tauberbischofsheim: 4 (+1), Weikersheim: 1, Werbach: 1, Wertheim: 20 und Wittighausen: 0.

Aktive Fälle von Coronavirus-Infektionen im Main-Tauber-Kreis, aufgeschlüsselt nach Städten und Gemeinden (Stand: 14. Juni, 15.00 Uhr

Zwei weitere Fälle von Virus-Mutationen nachgewiesen

Bei zwei Infektionsfällen wurde durch nachträgliche Typisierung der Laborprobe zum einen die Alpha-Variante und zum anderen die Gamma-Variante des Coronavirus nachgewiesen. Nunmehr wurde bei insgesamt 1096 Fällen im Kreis eine Virusmutation festgestellt.

Sieben-Tage-Inzidenz laut RKI am Montag bei 20,4

Die Sieben-Tage-Inzidenz lag im Main-Tauber-Kreis am Montag, 14. Juni, nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) bei 20,4. Die Sieben-Tage-Inzidenz beschreibt die Zahl der Neuinfektionen in den vergangenen sieben Tagen (7. bis 13. Juni) je 100.000 Einwohner.

In der vergangenen Woche täglich 447 Impfungen im KIZ

Im Kreisimpfzentrum (KIZ) in Bad Mergentheim haben in der Woche von Montag, 7. Juni, bis Sonntag, 13. Juni, insgesamt 561 Erst-Impfungen und 2571 Zweit-Impfungen stattgefunden. Somit wurden in der vergangenen Woche im KIZ insgesamt 3132 Impfdosen bzw. von Montag bis Sonntag im Schnitt 447 Impfdosen täglich verabreicht. Bisher erhielten seit dem Impfstart im Main-Tauber-Kreis insgesamt 32.100 Personen ihre erste und 17.234 Personen ihre zweite Impfung durch das KIZ, ergänzt um 840 Impfdosen von Johnson & Johnson, bei dem eine Dosis genügt. Dieser Impfstoff stand auch in der vergangenen Woche nicht zur Verfügung. Insgesamt wurden bisher also 50.174 Impfdosen durch das KIZ verabreicht. Eine vollständige Immunisierung besteht frühestens 14 Tage nach der zweiten Impfung.

Bis 10. Juni fast 26.000 Impfungen in Arztpraxen im Landkreis

Seit dem 6. April impfen in Baden-Württemberg auch die Hausarztpraxen flächendeckend mit. Im Main-Tauber-Kreis nehmen laut Kassenärztlicher Vereinigung aktuell 88 Praxen Corona-Schutzimpfungen vor – eine mehr als eine Woche zuvor. Sie haben laut Kassenärztlicher Vereinigung in der Zeit vom 6. April bis einschließlich 10. Juni insgesamt 25.606 Impfdosen verabreicht.

Darüber hinaus lassen sich weiterhin viele impfberechtigte Einwohnerinnen und Einwohner des Main-Tauber-Kreises beispielsweise im Zentralen Impfzentrum in Rot am See impfen.

Quelle: Landkreis Main-Tauber

Quelle RKI/Arcgis:

Wertheim / Main-Tauber-Kreis: Coronavirus-Infektionen – Inzidenz 20,4 – Zahlen 14.06.2021