Mann durch Gruppe in U-Bahn angegriffen – Wer kennt diese Männer?

1st SECURITY SERVICE WERTHEIM ®
Television Tower Bullet Berlin  - wal_172619 / Pixabay
wal_172619 / Pixabay

Nr. 0422
Mit der Veröffentlichung mehrerer Bilder aus Überwachungskameras bittet die Polizei Berlin um Mithilfe bei der Identifizierung von drei bislang unbekannten Tatverdächtigen. Die Abgebildeten stehen im Verdacht eine gemeinschaftliche gefährliche Körperverletzung am 26. März 2023 im U-Bahnhof Alexanderplatz begangen zu haben. Nach den bisherigen Ermittlungen fuhr ein 34-jähriger Mann mit seiner gleichaltrigen Frau gegen 6.10 Uhr im U-Bahnzug der Line U2 in Richtung Hermannstraße. Nach Angaben des 34-Jährigen wurden er und seine Ehefrau von einer Gruppe von sechs bis acht jungen Männern beleidigt und bedroht, nachdem der 34-Jährige sich verbeten haben soll, dass Fotos von seiner Frau gemacht werden. Als das Ehepaar am U-Bahnhof Alexanderplatz den Waggon verließ, soll der Mann mehrmals auf dem Bahnsteig durch drei Mitglieder der Gruppe gegen den Kopf geschlagen worden sein. Er erlitt dadurch Verletzungen an der Lippe und an der Nase. Erst durch das Einschreiten eines
Zeugen ließen die Tatverdächtigen vom 34-Jährigen ab. Anschließend sollen fast alle Mitglieder zurück in den U-Bahn-Waggon geflüchtet und davongefahren sein.

Die drei Tatverdächtigen werden wie folgt beschrieben:

Tatverdächtiger 1:

  • ca. 19 bis 22 Jahre alt
  • etwa 175 cm groß
  • dunkelblonde Haare
  • Bekleidung: schwarze Jacke der Marke North Face

Tatverdächtiger 2:

  • ca. 19 bis 22 Jahre alt
  • ca. 180 cm groß
  • dunkelblonde kurze Haare
  • kräftige Statur
  • abstehende Ohren
  • Bekleidung: schwarze Jacke der Marke North Face, blaue Jeans

Tatverdächtiger 3:

  • ca. 19 bis 22 Jahre alt
  • kurze, braune Haare
  • Bekleidung: schwarze Daunenjacke, graue Jeans, weiße Sneaker

Quelle : Berlin.de

Bilder: Titel Symbolbilder Berlin by Pixabay.com / Berlin.de

Faktencheck: Tauben sind keine Ratten der Lüfte!