Martin Schulz (SPD): “Die Große Koalition ist kein Selbstläufer”

FelixMittermeier / Pixabay


Bonn (ots) – Nach der Abstimmung zur Aufnahme von Koalitionsverhandlungen beim SPD-Parteitag in Bonn hat sich Martin Schulz kämpferisch gegeben: “Wir beginnen jetzt mit den Verhandlungen, und dann wird auf all die Punkte, die wir jetzt diskutiert haben, zurückzukommen sein. Die Unionsparteien werden sich darauf einstellen müssen, dass die Koalitionsverhandlungen genauso hart werden wie die Sondierungsverhandlungen”, sagte der Parteivorsitzende dem TV-Sender phoenix im Interview.

In den nächsten Tagen solle mit den Unionsparteien ein gemeinsamer Fahrplan vereinbart werden. “Dann hoffe ich, dass wir zeitnah anfangen zu verhandeln”, sagte Schulz. In den vergangenen Wochen habe er gelernt, dass die SPD eine lebhafte und debattenstarke Partei sei und “dass die Große Koalition kein Selbstläufer war und auch keiner ist. Ich werde nach den Koalitionsverhandlungen auch eine Kampagne unter unseren Mitgliedern führen müssen, um dort für Zustimmung zu werben. Und wir haben auf dem Parteitag gesehen, dass wir uns anstrengen müssen”, so Schulz weiter.

http://presse.phoenix.de/news/pressemitteilungen/2018/01/20180121SchulzMartin/20180121SchulzMartin.phtml

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
presse.phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bilder “Wir sind Wertheim” , am Marktplatz ,11.September.2011