MDS-Pflege-Qualitätsbericht: „Pflegequalität entwickelt sich insgesamt in die richtige Richtung“ / Ursachen von scheinbaren Defiziten auf den Grund gehen | Pressemitteilung bpa

clareich / Pixabay


Berlin (ots) – Anlässlich der Vorstellung des 5. MDS-Pflege-Qualitätsberichts am 1. Februar 2018 in Berlin und der überwiegend positiven Bilanz warnt Bernd Meurer, Präsident des Bundesverbands privater Anbieter sozialer Dienste e. V. (bpa), davor, die „sicherlich noch vorhandenen Defizite“ in den Vordergrund zu rücken: „Wir haben erfahren, dass sich die Qualität in der Pflege insgesamt weiterhin verbessert hat. Das ist eine gute Nachricht für die Pflegenden und für die Menschen, die von ihnen versorgt werden. Nun gilt es, die Ursachen für die in dem Bericht angeführten Defizite zu finden und daran zu arbeiten, sie zu beseitigen“, so Meurer. „Die Pflegeeinrichtungen nehmen die Prüfergebnisse sehr ernst. Schon in der Vergangenheit zeigten sich die Erfolge der deutlichen Anstrengungen, Fehler zu beseitigen und Verbesserungen zu erreichen“, so bpa-Präsident Bernd Meurer.

Der Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e. V. (bpa) bildet mit mehr als 10.000 aktiven Mitgliedseinrichtungen die größte Interessenvertretung privater Anbieter sozialer Dienstleistungen in Deutschland. Einrichtungen der ambulanten und (teil-)stationären Pflege, der Behindertenhilfe und der Kinder- und Jugendhilfe in privater Trägerschaft sind im bpa organisiert. Die Mitglieder des bpa tragen die Verantwortung für rund 305.000 Arbeitsplätze und circa 23.000 Ausbildungsplätze (siehe www.youngpropflege.de oder auch www.facebook.com/Youngpropflege). Das investierte Kapital liegt bei etwa 24,2 Milliarden Euro.

Pressekontakt:

Für Rückfragen: Herbert Mauel, Bernd Tews, Geschäftsführer, Tel.
030/30878860, www.bpa.de

Original-Content von: bpa – Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V., übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bilder „Wir sind Wertheim“ , am Marktplatz ,11.September.2011