Morgen bei „Studio Friedman“: / „Ja oder nein zur GroKo – Schicksalstage der SPD?“

clareich / Pixabay


Berlin (ots) – Der Countdown läuft für die SPD. Am Sonntag entscheiden die Delegierten des Sonderparteitages, ob Koalitionsverhandlungen mit der CDU/CSU stattfinden werden. SPD-Parteichef Martin Schulz tourt durch Deutschland und wirbt für die Große Koalition: „Ich glaube, dass wir hervorragende Ergebnisse erreicht haben.“ SPD-Parteilinke und Jusos machen Stimmung dagegen. Juso-Chef Kevin Kühnert argumentiert: „Das Versprechen war ja eigentlich: Es soll kein ‚Weiter so‘ geben. Dieses Papier liest sich aber nicht wie eine andere Art zu regieren.“ Warum sollte die SPD in eine GroKo gehen – und was spräche dagegen? Verkauft die SPD in der Großen Koalition ihre Ideale? Und wie wird die Abstimmung am Sonntag ausgehen?

Darüber diskutiert Michel Friedman mit Iris Spranger, Stellvertretende Landesvorsitzende der SPD Berlin, und Ulrich Kelber, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Justiz und Verbraucherschutz von der SPD.

„Studio Friedman“ – immer donnerstags um 17.15 Uhr auf N24.

Die komplette Sendung im Internet unter: www.welt.de/studiofriedman

Pressekontakt:

N24 Programmkommunikation
E-Mail: presseteam@welt.de
Instagram & Twitter: @N24
N24-Presselounge: www.presse.n24.com

Original-Content von: N24, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bilder “Wir sind Wertheim” , am Marktplatz ,11.September.2011