Morgen bei „Studio Friedman“: / „Uneins in der Türkei-, Flüchtlings- und Umweltpolitik – Wie realistisch ist eine schwarz-grüne Bundesregierung?“

flotty / Pixabay


Berlin (ots) – Zwei Wochen vor der Bundestagswahl hat der Bundesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen Cem Özdemir grundsätzliche Bereitschaft für eine Koalition mit der Union signalisiert: „Wir sind bereit mitzuregieren, wenn es entschieden in unsere Richtung geht.“ Aber wie realistisch ist eine Koalition, wenn CDU/CSU und Bündnis 90/Die Grünen in verschiedensten Punkten uneins sind? Oder lassen sich Kompromisse in Streitthemen wie den EU-Beitrittsverhandlungen mit der Türkei, Flüchtlings- und Integrationsfragen oder der Umweltpolitik finden?

Darüber diskutiert Michel Friedman mit Astrid Freudenstein (CSU), ordentliches Mitglied im Ausschuss für Arbeit und Soziales, und Sven-Christian Kindler, haushaltspolitischer Sprecher von Bündnis 90/Die Grünen im Bundestag.

„Studio Friedman“ – immer donnerstags um 17.15 Uhr auf N24.

Die komplette Sendung im Internet unter: www.welt.de/studiofriedman

Pressekontakt:

N24 Programmkommunikation
Telefon: +49 30 2090 4625
E-Mail: presseteam@n24.de
Instagram & Twitter: @N24

N24-Presselounge: www.presse.n24.com

Original-Content von: N24, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bilder „Wir sind Wertheim“ , am Marktplatz ,11.September.2011