Nach Auffinden zweier Personen mit Schussverletzungen in Wohnhaus – schwerverletzte Frau verstorben

geralt / Pixabay

Nach Auffinden zweier Personen mit Schussverletzungen in Wohnhaus – schwerverletzte Frau verstorben

Gemeinsame Presseerklärung des Polizeipräsidiums Unterfranken und der Staatsanwaltschaft Würzburg vom 02.03.2017

ARNSTEIN, LKR. MAIN-SPESSART. Nachdem Anfang Januar zwei schwer verletzte Personen in einem Mehrgenerationenhaus aufgefunden wurden, erlag nun auch die Frau ihren schweren Verletzungen. Die Ermittlungen der Kripo Würzburg werden weiterhin gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft Würzburg geführt.

 

Wie bereits berichtet, hatte ein Mann am Nachmittag des 5. Januar in dem gemeinsam bewohnten Mehrgenerationenhaus in einem Ortsteil von Arnstein zwei seiner Familienangehörigen schwer verletzt aufgefunden. Er hatte zunächst die lebensgefährlich verletzte Frau in einer der Wohnungen vorgefunden und im Anschluss zudem den leblosen Mann entdeckt, zu dem ebenfalls ein Verwandtschaftsverhältnis besteht. Beide Personen wiesen Schussverletzungen auf und wurden umgehend in naheliegende Kliniken gebracht.

Die männliche verletzte Person war Mitte Januar bereits an den Schussverletzungen verstorben. Am Mittwoch erlag nun auch die Frau ihren schweren Verletzungen.
Nach aktuellem Stand der Ermittlungen spricht derzeit alles dafür, dass keine dritte Person in den Tatablauf verwickelt ist. Die Ermittlungen der Kripo Würzburg in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Würzburg dauern unterdessen weiterhin an.

PP Unterfranken

Nach Auffinden zweier Personen mit Schussverletzungen in Wohnhaus – schwerverletzter Mann verstorben