Neckar-Odenwald-Kreis: 14 neue Corona-Infektionen – Schülerbeförderung im Busverkehr – Kreis verstärkt inzwischen 33 Fahrten – Stand 10.11.2020

Forced Vaccination Vaccination  - PixxlTeufel / Pixabay
PixxlTeufel / Pixabay

14 neue Infektionen seit 6.11.– Infektionen an Schulen – Kein Todesfall – Inzidenz 73,2 – Stand 10.11.

Neckar-Odenwald-Kreis.

Um die Situation in den von Schülerinnen und Schülern genutzten Bussen während der Corona-Pandemie noch weiter zu verbessern, verstärkt der Kreis unter der Woche inzwischen auf 13 Linien insgesamt 33 Fahrten. Für die Fahrten in den Buslinienbündeln Buchen, Mosbach, Osterburken-Lauda und Seckach-Walldürn wird das Förderprogramm des Landes genutzt. Denn gefördert werden Verstärkerbusse nur, wenn in den Linienbussen die Sitzplätze regelmäßig nicht ausreichen. Bei Niederflurbussen mit geringer Sitzplatzzahl werden Zusatzbusse gefördert, wenn mehr als 20 Prozent der zulässigen Stehplätze regelmäßig belegt sind.

 

Zudem geht das Landratsamt gern Hinweisen auf weitere Busse nach, die zu den Stoßzeiten vor und nach der Schule diese Kriterien erfüllen. Die Hinweise nimmt das Landratsamt unter entgegen. Wenn diese eingehen, werden die Fahrten geprüft. Sollte sich der Eindruck der Hinweisgeber bestätigen, können weitere Verstärkerfahrten eingesetzt werden, sofern dafür Fahrer und Busse zur Verfügung stehen. Die bereits umgesetzten Verstärkerfahrten sind ab sofort auf der Webseite des Kreises unter www.neckar-odenwald-kreis gelistet.

 

Generell gibt es in der Corona-Verordnung, abgesehen von der Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung, keine Regelung zur eingeschränkten Nutzung von Bussen. Die Verstärkerbusse sind daher ein freiwilliges Angebot von Kreis und Land.

Entscheidend ist, dass die eingesetzten Verstärkerbusse nun genutzt werden. Dies kann nicht zentral vom Landkreis oder den Busfahrern überwacht und geregelt werden. Hier ist es Aufgabe der Eltern, ihre Kinder entsprechend auf diese Möglichkeit hinzuweisen. Auch müssen Eltern ihre Kinder immer wieder für das korrekte Tragen der Alltagsmasken und weitere Hygienemaßnahmen sensibilisieren. Beispielsweise ist es sinnvoll, sich vor und nach der Fahrt in öffentlichen Verkehrsmitteln in der Schule oder zu Hause die Hände gründlich mit Seife zu waschen.

Quelle :neckar-odenwald-kreis.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016