Neuer Regierungspräsident Wolfgang Reimer erstmals in Wertheim

Regierungspräsident Wolfgang Reimer beim Eintrag ins Goldene Buch. Foto: Stadt Wertheim

Neuer Regierungspräsident erstmals in Wertheim

Auftaktgespräch mit OB / Eintrag ins Goldene Buch

Zu einem ersten Besuch kam der neue Regierungspräsident Wolfgang Reimer am Dienstag nach Wertheim. Nach einer ausführlichen Visite in der Erstaufnahmeeinrichtung des Landes für Flüchtlinge im Stadtteil Reinhardshof traf er im Rathaus zu einem Gespräch mit Oberbürgermeister Stefan Mikulicz zusammen.

OB Mikulicz gab dem neuen Regierungspräsidenten bei diesem „Kennenlern- und Auftakttermin“ einen kurzen Überblick über die Struktur Wertheims und die aktuellen Schwerpunkte der Stadtentwicklung. Die angestrebte Hochschulansiedlung kam dabei ebenso zur Sprache wie die Förderung kommunaler Investitionen durch das Land. Ein ausführlicheres Gespräch, bei dem es ausschließlich um das Thema Hochschule geht, ist bereits für Ende Oktober vereinbart. Wolfgang Reimer bedankte sich für diesen ersten Austausch. „Ich möchte die gute Zusammenarbeit mit der Stadt Wertheim gerne fortsetzen.“

Nach dem Gespräch, an dem auch Bürgermeister Wolfgang Stein teilnahm, trug sich der neue Regierungspräsident in das Goldene Buch der Stadt ein. Seine Widmung hat den Wortlaut: „Wertheim hat als Wirtschaftszentrum des Main-Tauber-Kreises inmitten herrlicher Landschaften und guter Weine eine gute Zukunft. Das Regierungspräsidium wird sie gerne weiterhin unterstützend begleiten.“

Stadtverwaltung Wertheim