NSU-Anwalt erwartet lebenslange Haft für Zschäpe


Berlin (ots) – Der Anwalt von Angehörigen der NSU-Opfer, Mehmet Daimagüler, erwartet, dass die Hauptangeklagte Beate Zschäpe zu lebenslanger Haft verurteilt wird.

Daimagüler sagte am Mittwoch im Inforadio vom rbb: „Ich gehe davon aus, dass auch die besondere Schwere der Schuld festgestellt wird, was eine automatische Haftentlassung nach 15 Jahren nicht möglich macht“. Unklar sei, ob dann auch noch eine Sicherungsverwahrung angeordnet werde.

Laut Daimagüler habe der Prozess gezeigt, dass Zschäpe klar für die NSU-Taten mitverantwortlich sei. „Sie ist eine überzeugte Nationalsozialistin, Rassistin und auch eine Mörderin. Sie war immer mit dabei.“

Enttäuscht äußerte sich der Anwalt über die Bundesanwaltschaft. Sie habe nicht alles getan, um die Taten umfassend aufzuklären: „Wenn es um die Frage ging, welche Rolle spielten eigentlich V-Leute und Geheimdienste, wie groß ist der NSU wirklich, wer sind die Helfershelfer – jedes Mal dann, wenn (…) man dem Staat gefährlich nahe kam, hörte halt die Aufklärung auf.“

Das vollständige Interview können Sie hier nachhören: http://ots.de/biN8AB

Pressekontakt:

Rundfunk Berlin Brandenburg
INFOradio
Chef / Chefin vom Dienst
Tel.: 030 – 97993 – 37400
Mail: info@inforadio.de

Original-Content von: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bilder „Wir sind Wertheim“ , am Marktplatz ,11.September.2011