Ocean Cleanup Day – NABU Gruppe Wertheim war mit Helfern*innen Aktiv dabei

Foto: Nabu-Wertheim
Am letzten Samstag war wieder der weltweite Ocean Cleanup Day. Die NABU Gruppe Wertheim hat
sich – wie bereits im letzten Jahr auch – die Ufer von Main und Tauber vorgenommen. Pünktlich um
10:00 Uhr starteten knapp 20 Aktivisten, bewaffnet mit Schubkarre, Greifer und Müllsack in drei
Gruppen und haben die Flussufer vom Tauber Parkplatz bis zum Hafen in Bestenheid von Müll und
Unrat gesäubert.
Es kam wieder viel zusammen, ein ganzer Anhänger voll mit Müll wurde vor der langen Reise über
Tauber, Main und Rhein in die Nordsee bewahrt.
Einige haben sich dann noch im Biergarten gestärkt, immerhin war der nächste Einsatz ja bereits am
Abend geplant, auf dem Quiz des Convenartis wurde neben vielen anderen Vereinen auch dem NABU
eine aktive Rolle zugeteilt.
Foto: Nabu-Wertheim
Fazit des Tages vom 2. Vorsitzenden, Tarek Nasser: Im Vergleich zum letzten Jahr lag weniger Müll in
der Natur rum, daher ein großes Dankeschön an die Wertheimerinnen und Wertheimer und unsere
Gäste und Touristen.
Leider ist das Problem der Zigarettenfilter immer noch auf einem sehr hohen Niveau präsent. Die
meisten Zigarettenfilter bestehen aus Celluloseacetat, ein Kunststoff der in der Natur nicht abgebaut
werden kann, er zerfällt aufgrund seiner faserigen Struktur in kleinste Teile. Diese kleinen Teilchen
fliegen mit dem Wind, oder fließen mit dem Regenwasser direkt in unsere Flüsse und gelangen
möglicherweise direkt über die Futteraufnahme in den Fisch, den wir essen, Prost Mahlzeit.
Tarek Nasser appelliert eindringlich an die Raucher, Ihren Zigarettenstummel doch bitte fachgerecht

in die dazu gehörenden Behälter, oder in den Aschenbecher der eigenen Fahrzeuge zu entsorgen.

Tarek Nasser

2.Vorsitzender NABU-Wertheim

 

Faktencheck: Tauben sind keine Ratten der Lüfte!

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*