Odenwald-Kreis | Buslinien im Linienbündel Seckach-Walldürn mit verbessertem Leistungsangebot

1st SECURITY SERVICE WERTHEIM ®


Neues umfangreiches Verkehrskonzept für den Stadtbus Walldürn mit weiteren Haltepunkten und modernen Fahrzeugen

Neckar-Odenwald-Kreis/Walldürn/Seckach. Die Verkehrsverbund Rhein-Neckar GmbH (VRN) hat im Auftrag des Landkreises Neckar-Odenwald und der Stadt Walldürn das Linienbündel Seckach-Walldürn mit den Buslinien 846, 848 und 849 europaweit neu ausgeschrieben. Das Wettbewerbsverfahren wurde durch Zuschlag an die beiden Verkehrsunternehmen Horst Berberich GmbH aus Walldürn-Glashofen sowie dem Omnibusunternehmen Paul Knühl e.K. aus Seckach-Großeichholzheim abgeschlossen, diese haben die Verkehrsleistungen zum Fahrplanwechsel am 11. Juni dieses Jahres für die nächsten zehn Jahre übernommen.

Das Los 1 mit der Buslinien 848 Großeichholzheim – Adelsheim – Osterburken – Buchen wird von der Firma Omnibusbetrieb Knühl e.K. gefahren. Das Los 2 mit den Buslinien 846 Stadtbus Walldürn und der Linie 849 Wettersdorf – Walldürn – Altheim fährt die Firma Horst Berberich GmbH.

„Wir freuen uns, dass die Busverkehre weiterhin von regionalen Verkehrsunternehmen gefahren werden. Die Linien haben für die Schulwege und vor allem für die Anbindung der Bevölkerung eine wichtige Bedeutung. Ich bin mir sicher, dass das neue Verkehrskonzept regen Zuspruch findet und häufig genutzt wird“, sagte Dr. Achim Brötel, Landrat des Neckar-Odenwald-Kreises.

Bürgermeister Markus Günther aus Walldürn dazu: „Vor allem mit der Neukonzeption des Stadtbusses in Walldürn haben wir für die Bevölkerung bessere Anschlüsse erreicht und den nachhaltigen ÖPNV in der Stadt attraktiver gestaltet“.

Petra Berberich, Geschäftsführerin der Horst Berberich GmbH: „Wir als kleiner Mittelständler sind stolz weitere 10 Jahre im öffentlichen Verkehr für die Kunden unterwegs sein zu dürfen. Hinter uns liegen spannende Monate. Umso mehr freuen wir uns, heute die Linie offiziell zu beginnen. Das neue Linienangebot macht das Leben im ländlichen Raum durch das neue Konzept viel attraktiver“.

Hagen Koch, Geschäftsführer Omnibusunternehmen Paul Knühl e.K. sagt: „Mit den Vorteilen und Stärken eines kleinen familiengeführten Busunternehmens werden wir auch in den kommenden 10 Jahren alles dafür tun, unseren Fahrgästen einen zuverlässigen Linienverkehr zwischen Großeicholzheim, Adelsheim, Osterburken und Buchen anzubieten“.

Sabine Eichhorn, Abteilungsleiterin Aufgabenträgermanagement bei der Verkehrsverbund Rhein-Neckar GmbH ergänzt: „Mit dem erweiterten Leistungsangebot und der deutlich verbesserten Verknüpfung mit dem Zugangebot erreichen wir auch im ländlichen Teil des VRN ein attraktives öffentliches Mobilitätsangebot. Mit der Neuvergabe des Linienbündels modernisieren wir die eingesetzten Fahrzeuge und können nun Dank der Digitalisierung die tatsächliche Ist-Abfahrt des Busses über die Fahrplanauskunft auf der myVRN-APP anzeigen. Das ist ein wichtiger Schritt, um den Fahrgästen die Nutzung des ÖPNV zu erleichtern.“

Die wichtigsten Änderungen im Verkehrsangebot des Linienbündels:
Linie 848 – Großeichholzheim – Adelsheim – Osterburken – Buchen

Mit dem neuen Fahrplanangebot der Linie 848 werden die Städte Buchen und Osterburken Montag bis Freitag vormittags und am späten Nachmittag im 1-Stunden-Takt und zwischen 10.00 und 16.00 Uhr im 2-Stunden-Takt angefahren.

Mit der Linie 848 werden die Ortschaften im Bereich zwischen Osterburken und Buchen an die Bahnhöfe Seckach, Osterburken, Adelsheim und Buchen angebunden. Neu hinzugekommen ist die Anbindung des Bahnhofs in Eicholzheim mit Anschluss an die S-Bahn. So ergeben sich zahlreiche Umsteigeverbindungen zum Bahn- und übrigen Regionalverkehr. Zudem sichert die Linie 848 die Beförderung im Schülerverkehr zu den Schulstandorten Adelsheim, Osterburken, Seckach und Buchen.

Neu sind zahlreiche Anschlussverbesserungen, zusätzliche Fahrten, Ausweitungen des Taktes und durch die Anbindung des Jugenddorf Klinge mit der Haltestelle „Spielplatz“ auch Verbesserungen im Pendler- und Schülerverkehr.

Linie 846 – Stadtbus Walldürn

Der neu konzipierte Stadtbus in Walldürn verkehrt zukünftig in einem verlässlichen 1-Stunden-Takt. Die erste Fahrt beginnt Montag bis Freitag um 06.00 Uhr, an Samstagen um 08.00 Uhr und die letzte Fahrt endet jeweils um 19.00 Uhr.

Die bisherige Ringlinie wurde aufgelöst und durch ein neues Stadtbussystem ersetzt, das die Stadt in drei Einzugsbereiche gliedert und mit entsprechender Linienführung auf den Bahnhof Walldürn ausgerichtet ist. Die Haltestellen des Stadtbusses werden jetzt in beide Richtungen bedient, sodass die Fahrzeiten für Erledigungen des täglichen Bedarfs, zu Freizeitzwecken oder auch zum Erreichen des Bahnhofes aus den Stadtteilen deutlich verbessert wurde. Am Bahnhof ergeben sich zahlreiche Umsteigemöglichkeiten auf den Bahn- und übrigen Regionalverkehr.

Durch die Einrichtung der zusätzlichen Haltestellen Freibad, Norma, Robert-Koch-Straße und Kaserne wird zudem die Erschließungsfunktion der Stadtbuslinie deutlich verbessert. So können durch die Einrichtung des Haltestelle Kaserne auch Angehörige der Bundeswehr zukünftig den Stadtbus nutzen, um zur Kaserne zu gelangen.

Auch für Touristen und Besucher des idyllischen Wallfahrtsortes mit seiner Basilika und malerischen Innenstadt wird die Nutzung des Stadtbusses deutlich attraktiver.

Linie 849 – Wettersdorf – Walldürn – Altheim

Die Linie 849 verkehrt ganzjährig von Montag bis Samstag; von Mai bis Oktober verkehrt sie zusätzlich an Sonn- und Feiertagen als Saisonverkehr. Sie sichert zum einen die Zubringerfunktion an Schulstandorte wie Walldürn, und Rippberg, erschließt die umliegenden Ortschaften untereinander und verbindet diese mit der Stadt Walldürn zur Sicherstellung einer Grundversorgung im öffentlichen Personennahverkehr.

VRN-Service und Informationen

Mit einer Fahrplanbroschüre informieren der Aufgabenträger, der VRN und die Verkehrsunternehmen über die geänderten Verkehrsleistungen der einzelnen Linien. Die Broschüre enthält für jede Linie eine entsprechende Fahrplantabelle sowie einen Gesamtliniennetzplan.

Die Fahrplanbroschüre ist kostenlos bei den Beratungs- und Verkaufsstellen der Verkehrsunternehmen und den Gebietskörperschaften im Verkehrsgebiet erhältlich.

Informationen zu Fahrplänen, zu Fahrkarten und Preisen gibt es bei den Mobilitätszentralen und Kundenzentren der Verkehrsunternehmen, unter der Servicenummer 0621 1077077 und im Internet unter www.vrn.de oder über die kostenlose und praktische Mobilitäts-App myVRN, auch mit Auskünften zu Bike- und CarSharingangeboten sowie Ticketkauf-Funktion.

Quelle :neckar-odenwald-kreis.de

https://wertheimerportal.de/notrufnummern-deutschland/