Odenwald-Kreis | Erfolgreicher Tourstart für Bildungsoffensive von KWiN und Energieagentur

1st SECURITY SERVICE WERTHEIM ®
Elena Brandner Elena Brandner, neue Stipendiatin des Kreises (Ausschnitt) Quelle: Neckar-Odenwald-Kliniken


Bis zu den Sommerferien profitieren über 2.500 Kinder im Neckar-Odenwald-Kreis

Neckar-Odenwald-Kreis. Die Bildungsoffensive der Energieagentur (EAN) und der Kreislaufwirtschaft Neckar-Odenwald (KWiN) begeistert nach wie vor Grundschul- und Kindergartenkinder. Seit Anfang Juni sind EAN und KWiN wieder mit unterschiedlichen Kindertheatern im Landkreis unterwegs. An den 40 Vorstellungen nehmen fast 70 Grundschulklassen und rund 45 Kindergartengruppen im gesamten Neckar-Odenwald-Kreis teil. „Wir erreichen auf diesem Weg insgesamt über 2.500 Kinder und deren Familien mit unseren pädagogischen Angeboten“, freut sich KWiN-Vorstand Sebastian Damm. Das Ziel sei neben der Vermittlung von Klimaschutzthemen auch, die Kinder spielerisch zu schulen, wie man Abfall richtig trennt. „Die Kinder können dann auch zuhause den Eltern und Großeltern auf die Finger schauen“, so Damm augenzwinkernd.

Bereits im letzten Jahr konnten mit diesen speziellen Angeboten über 5.000 Grundschul- und Kindergartenkinder erreicht werden. „Wir freuen uns, dass es uns auch in diesem Jahr gelungen ist, dafür Fördergelder des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg aus dem Programm Klimaschutz-Plus zu bekommen“, so der Leiter der Energieagentur Uwe Ristl. Durch die Fördergelder ist es auch möglich, dass die Bildungsoffensive von EAN und KWiN zu einer Kindertheatertour durch den Landkreis ausgebaut werden konnte. Für die Schulen und Kindergärten fallen keine Kosten an.

In unterschiedlichen Theaterstücken werden auf spielerische Art und Weise die Themen Abfallvermeidung, Mülltrennung und Klimaschutz vermittelt. Dabei soll das Theatererlebnis aber nicht für sich allein stehen, sondern weiterwirken in die Vorschulerziehung und den Unterricht. „Das im letzten Jahr eigens dafür entwickelte Malbuch ist auch diese Session bei den Kindern der absolute Renner“, berichten die beiden KWiN-Beraterinnen Claudia Arlt und Susanne Wirtz. Und: Das Malbuch ist gleichzeitig auch eine Kommunikationsbrücke in die Familien.

Eine weitere Parallele gibt es zum letzten Jahr. Es gab wieder weit mehr Anfragen von Grundschulen und Kindergärten als angebotene Spieltage. „Das zeigt uns, dass wir mit unserer Bildungsoffensive auf dem richtigen Weg sind, und ist gleichzeitig der Auftrag weiterzumachen“, unterstreicht KWiN-Vorstand Sebastian Damm. Die Planungen für weitere Angebote laufen bereits an.

Weitere Informationen zu den KWiN-Services, wie Öffnungszeiten von Entsorgungsanlagen gibt es in der KWiN-App oder auf der Homepage der KWiN (www.kwin-online.de). Gerne berät auch das Team des Kundencenters unter Tel. 06281/906-0, E-Mail:

Quelle :neckar-odenwald-kreis.de

https://wertheimerportal.de/notrufnummern-deutschland/