Odenwald-Kreis | ESF-Ausschreibung: 190.000 Euro Fördermittel für den Neckar-Odenwald-Kreis


Neckar-Odenwald-Kreis. Der von der Europäischen Union im Jahre 1957 gegründete Europäische Sozialfond (ESF) bildet das zentrale arbeitsmarktpolitische Förderinstrument der EU. Unter dem Eindruck der Corona-Pandemie hat die EU-Kommission unter anderem die Initiative REACT-EU im Rahmen des Ziels „Investition in Wachstum und Beschäftigung“ entwickelt. Die COVID-19-Pandemie hat auch in Baden-Württemberg das Wirtschaftswachstum und die Beschäftigung negativ beeinflusst; die unmittelbaren und mittelbaren Wirkungen werden in den nächsten Jahren deutlich zu spüren sein. Die Europäische Union stellt aktuell zusätzliche Mittel im Rahmen des ESF zur Verfügung, um die Folgen der Pandemie abzumildern. Sie sollen zu einer umweltfreundlichen, digitalen und stabilen Erholung der Wirtschaft beitragen und eine Brücke zur Förderperiode 2021-2027 bilden.

Im Übergangsjahr zur neuen Förderperiode stehen dem Neckar-Odenwald-Kreis damit zusätzlich weitere 190.000 Euro Fördermittel für das Jahr 2021/2022 für Projekte zur Verfügung. Die Projekte sollen eine Laufzeit frühestens vom 1. September 2021 bis spätestens zum 31. Dezember 2022 haben.

Im Rahmen des ESF sollen die zusätzlichen Mittel vor allem durch die Corona-Krise besonders benachteiligte Menschen unterstützen. Zielgruppen der Förderung sind vorrangig Personen, deren soziale und/oder wirtschaftliche Lage sich durch die Folgen der COVID-19- Pandemie unmittelbar verschlechtert hat oder deren Chancen auf eine Verbesserung ihrer individuellen Lage bzw. ihrer beruflichen Leistungsfähigkeit nach Corona gestärkt werden sollen.

Der regionale REACT-EU-Aufruf im Neckar-Odenwald-Kreis richtet sich insbesondere an die Zielgruppe der durch die COVID-19-Pandemie besonders hart getroffenen und weiter ausgegrenzten besonders benachteiligten Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die von den Regelsystemen von Schule und Ausbildung nicht oder nur schwer erreicht werden können.

Die Gelder müssen direkt bei der L-Bank unter www.esf-bw.de beantragt werden. Die Antragsfrist endet am 14. Juni 2021. Maßgeblich für die Entscheidung über die Förderung eines Projektes sind die Vorgaben des Grundlagenpapiers REACT EU des regionalen ESF-Arbeitskreises. Dieses kann unter www.neckar-odenwald-kreis.de heruntergeladen oder bei der ESF-Geschäftsstelle angefordert werden. Die Entscheidung über die Auswahl der zu fördernden Projekte fällt die L-Bank unter Einbeziehung des regionalen ESF-Arbeitskreises.

Die Förderung eines Projektes setzt voraus, dass es auf eine Mindestteilnehmerzahl von zehn Teilnehmern kommt. Für diese zusätzlichen Mittel ist ausnahmsweise keine Kofinanzierung notwendig. Fragen beantwortet Susanne Heering von der ESF-Geschäftsstelle unter 06261 84-2400 oder unter .

Quelle :neckar-odenwald-kreis.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*