Odenwald-Kreis | Kunststipendiatin Ilona Hönicke aus dem Partnerlandkreis Görlitz stellt Werke im Landratsamt aus

1st SECURITY SERVICE WERTHEIM ®


Neckar-Odenwald-Kreis/Mosbach. Bis Ende November werden in den Räumen des Landratsamts zwei Werke der Kunststipendiatin Ilona Hönicke aus dem Partnerlandkreis Görlitz gezeigt. Inspiriert durch die Kirche im Bergfeld und durch die aktuelle Situation von geflüchteten Menschen entstanden diese beiden Gemälde während ihres vierwöchigen Aufenthaltes im Neckar-Odenwald-Kreis im vergangenen Monat.

Ilona Hönicke, die aus Seifhennersdorf stammt und dort nach ihrer Rente zehn Jahre lang die künstlerische Leitung der Sächsischen Bildungs-und Begegnungsstätte Windmühle e.V. inne hatte, ist Malerin, Bildhauerin, Kunsttherapeutin und Graveurmeisterin. Ursprünglich kam sie aus dem Handwerk, studierte dann aber Kunst an der renommierten Städelschule in Frankfurt, absolvierte ein Bildhauerstudium in Freiburg sowie ein Kunsttherapeutenstudium in Bonn.

Ziel des Kunststipendiums ist es, Land und Leute im jeweils anderen Teil Deutschlands kennenzulernen und sich künstlerisch sowie fachlich auszutauschen. Seit 2021 findet der vierwöchige Austausch regelmäßig statt. Für das Jahr 2025 ist wieder eine Gemeinschaftsausstellung des Oberlausitzer Kunstvereins und des Kunstvereins Neckar-Odenwald geplant.

Die Werke von Ilona Hönicke können zu den Öffnungszeiten des Landratsamts im Großen Foyer des Landratsamtshauptgebäude in Mosbach besucht werden.

 

Quelle :neckar-odenwald-kreis.de

https://wertheimerportal.de/notrufnummern-deutschland/