Ohne Aufenthaltstitel in Deutschland : Notbremse in Zug gezogen – strafrechtliche Ermittlungen eingeleitet

Notbremse in Zug gezogen – strafrechtliche Ermittlungen eingeleitet

 

 

 

[sociallocker]

WIESTHAL, LKR. MAIN-SPESSART. Die Lohrer Polizei führt strafrechtliche Ermittlungen gegen einen 21-Jährigen, nachdem dieser am Sonntagnachmittag die Notbremse eines Zuges gezogen hatte. Verletzt wurde niemand.
Gegen 14:30 Uhr hatte der junge Mann zwischen dem Bahnhof Partenstein und Wiesthal die Notbremse gezogen und hatte dann mit seinem 36-jährigen Begleiter den Zug verlassen. Eine Streife der Lohrer Polizei konnte die beiden kurz darauf im Ortsteil Krommenthal feststellen und kontrollieren. Dabei stellte sich heraus, dass sie sich ohne erforderlichen Aufenthaltstitel in Deutschland aufhielten. Sie wurden vorläufig festgenommen.

Gegen beide wurden strafrechtliche Ermittlungen wegen des Verdachts des Missbrauchs von Notrufen und Verstößen gegen das Aufenthaltsgesetz eingeleitet. Unter anderem nach der Entrichtung einer Sicherheitsleistung und nach Beendigung der erforderlichen polizeilichen Maßnahmen kamen die beiden wieder auf freien Fuß und wurden an eine Erstaufnahmeeinrichtung verwiesen.

[/sociallocker]

 

 

 

 

PP Unterfranken