Pazderski: Das reiche Deutschland gibt es nicht für jeden | Pressemitteilung AfD


Berlin (ots) – Der stellvertretende AfD-Bundessprecher Georg Pazderski ist erschüttert über das Ergebnis einer aktuellen INSA-Umfrage, wonach 39 Prozent der Deutschen in diesem Jahr kein Geld für einen Sommerurlaub haben:

„Vor allem alleinerziehende Frauen, Rentner und hart arbeitende Doppelverdiener-Familien mit Kindern können nicht einmal eine Woche verreisen. Vor diesem Hintergrund müssen wir dringend die Rosa-Blümchen-Statements der Altparteien, in denen der Reichtum unseres Landes gepriesen wird, kritisch hinterfragen.

Dazu gehört auch, die milliardenteure Versorgung von Millionen illegaler Einwanderer auf Kosten der Steuerzahler zu prüfen, während gleichzeitig die Lebenshaltungskosten für alle Deutschen rasant ansteigen. Ich erwähne nur die explodierenden Mieten in vielen Großstädten, die von Gesundheitsminister Spahn angekündigte Erhöhung der Beiträge für die Pflegeversicherung oder die Folgekosten für Nachrüstung oder Neubeschaffungen in Folge der Dieselhass-Politik der Altparteien.

Dies sind die wahren Hintergründe, weswegen immer mehr Deutsche auf ihren wohlverdienten Urlaub verzichten müssen. Die AfD fordert darum die anhaltende Masseneinwanderung in die Sozialsysteme endlich zu stoppen, die Verschwendung von Steuergeldern unter Strafe zu stellen und keine ideologiegetriebenen Beschlüsse zu Lasten des eigenen Volkes und der deutschen Wirtschaft zu fassen.“

Pressekontakt:

pressestelle@afd.de
Pressestelle Bundesvorstand
Alternative für Deutschland

Schillstraße 9 / 10785 Berlin

Original-Content von: AfD – Alternative für Deutschland, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bilder „Wir sind Wertheim“ , am Marktplatz ,11.September.2011