Person Vermisst / 23-Jähriger nach Ruhestörung in Gewahrsam / 21-Jährger aus Fahrzeug geborgen

 

 

12.07.2021

Berichte aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn

Weinsberg: Einbrecher scheitern an Wohnungstür in Mehrfamilienhaus

In einem Mehrfamilienhaus in Weinsberg haben Unbekannte am Donnerstag versucht, sich gewaltsam Zutritt zu einer Wohnung zu verschaffen. Der Vorfall ereignete sich Abends im Zeitraum von 18 Uhr bis 20.30 Uhr in der Haller Straße. An der betroffenen Tür sind Hebelspuren sichtbar, die die Einbrecher mit einem unbekannten Werkzeug hinterließen. Offenbar hielt die Tür der Gewalteinwirkung stand. Zu weiteren Einbruchversuchen kam es in dem Mehrfamilienhaus am Donnerstag offenbar nicht. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07134 9920 beim Polizeirevier Weinsberg zu melden.

Obersulm: Gefährliches Überholmanöver von Dacia Duster-Fahrer

Nach dem gescheiterten Überholmanöver eines 32-Jährigen gegen 16.30 Uhr in Obersulm sucht die Polizei nach weiteren Zeugen. Am Freitagnachmittag war der Mann mit seinem Dacia Duster in absteigender Fahrtrichtung aus Scheppach kommend auf der Landesstraße in Richtung Obersulm-Eschenau unterwegs. Währenddessen überholte er den VW Golf einer 63-Jährigen. Da sich Gegenverkehr auf der entgegengesetzten Fahrbahn näherte, musste die Frau ihren Golf stark abbremsem und auf die rechte Fahrbahnseite ausweichen. Beim Wiedereinscheren des 32-Jährigen kam es zu einer Berührung zwischen dem überholenden und dem überholten Fahrzeug. Statt sich um den entstandenen Sachschaden zu kümmern, setzte der 32-Jährige sein Fahrt fort. Es entstand Sachschaden in Höhe von circa 1.500 Euro. Durch Zeugenangaben konnte die Polizei den Mann nachträchlich ermitteln. Nun bittet sie um weitere Zeugenhinweise in Zusammenhang mit dem Unfall. Hinweise gehen an das Polizeirevier Weinsberg, Telefonnummer 07134 9920.

Eppingen: Einbruch in abgestellte Straßenbahnen

Abgestellte Straßenbahnen in einer Eppinger Wagenhalle waren in der Nacht auf Samstag das Ziel von Einbrechern. Die Unbekannten verschafften sich gewaltsam Zutritt zu der Halle in der Eisenbahnstraße. Im Inneren betraten sie zwei Straßenbahnen. Anschließend brachen sie im Inneren einen Fahrkartenautomaten auf und entnahmen eine Geldkassette mit Bargeld. Damit flüchteten sie unerkannt. Die Höhe des entstandenen Sachschadens sowie der Wert des Diebesguts sind bislang unbekannt. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07262 60950 beim Polizeirevier Eppingen zu melden.

Heilbronn: 23-Jähriger nach Ruhestörung in Gewahrsam

Nachdem Streifenwagenbesatzungen in der Nacht auf Sonntag zweimal wegen Ruhestörungen zu einem Studentenwohnheim in der Heilbronner Wilhelmstraße fahren mussten, nahmen sie im Anschluss einen 23-Jährigen in Gewahrsam. Der junge Mann hatte eine kleinere Feier ausgerichtet, wobei andere Anwohner aufgrund von Lärmbelästigungen die Polizei alarmierten. Gegen 5.30 Uhr trafen die Polizeibeamten zum zweiten Mal bei dem Unterkunftszimmer des jungen Mannes ein. Dieser zeigte sich jedoch wenig einsichtig und legte ein aggressives Verhalten an den Tag. Während die Polizisten seine Musikboxen beschlagnahmten, beleidigte der 23-Jährige die Streifenwagenbesatzungen. Da der 23-Jährige vor Wut um sich schlug und dabei fast einen Polizeibeamten traf, musste der Mann in Gewahrsam genommen werden. Anschließend brachten sie den 23-Jährigen zum Polizeirevier. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,4 Promille. Der Mann schlief seinen Rausch in einer Gewahrsamszelle aus. Er muss nun mit einer Anzeige rechnen.

Brackenheim: 21-Jährger aus Fahrzeug geborgen

Vermutlich aufgrund von gesundheitlichen Problemen ist ein 21-Jähriger am Sonntagmorgen mit seinem Pkw in Brackenheim verunfallt. Der junge Mann war mit seinem Auto gegen 9 Uhr auf der Nordhausener Straße in Fahrtrichtung Nordhausen unterwegs. Dabei kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem am Fahrbahnrand geparkten Wagen. Durch den Zusammenprall löste der Airbag im BMW des 21-Jährigen aus, wobei der Fahrer Verletzungen erlitt. Da die Polizei, die Rettungswagenbesatzung und der Notarzt den Mann nicht aus dem Fahrzeug befreien konnten, kam die Freiwillige Feuerwehr vor Ort. Die Einsatzkräfte entfernten das Dach des Autos und konnten den Mann aus seinem Fahrzeug bergen. Es entstand Sachschaden in Höhe von circa 20.000 Euro.

Wüstenrot: Mit 1,6 Promille von der Fahrbahn abgekommen

Glück hatte ein 22-Jähriger am Sonntagmorgen bei einem Unfall in Wüstenrot. Der junge Mann war gegen 6.20 Uhr mit seinem Auto auf der Landesstraße von Wüstenrot-Berg kommend in Richtung Wüstenrot-Oberheimbach unterwegs. Vermutlich infolge von nicht angepasster Geschwindigkeit bei regenasser Fahrbahn und Alkoholeinfluss kam der Mann mit dem Pkw von der Fahrbahn ab und geriet in den rechten Grünstreifen. Daraufhin übersteuerte der 22-Jährige nach links, wobei er die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. Der BMW kam nach links von der Fahrbahn ab, drehte sich und überschlug sich auf dem dortigen Abhang. Schließlich blieb das Auto auf einer Wiese stehen. Mit lediglich leichten Verletzungen konnte der Mann sich alleine aus dem Fahrzeug befreien. Eine Rettungswagenbesatzung brachte den Mann vorsorglich in ein Krankenhaus. An dem BMW entstand wirtschhaftlicher Totalschaden in Höhe von circa 3.000 Euro. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,6 Promille. Infolge musste der 22-Jährige eine Blutprobe abgeben. Er muss nun mit entsprechenden Anzeigen rechnen. Neben der Polizei und der Rettungswagenbesatzung war auch die freiwillige Feuerwehr vor Ort.

Ilsfeld-Auenstein: Illegale Pyrotechnik bei Hochzeitsfeier führt zu Polizei- und Feuerwehreinsatz

Ein Programmpunkt mit Pyrotechnik bei einer Hochzeitsfeier in Ilsfeld-Auenstein hat am Samstagabend zu zahlreichen Anrufen von besorgten Bürgern bei der Polizei geführt. Gegen 19.30 Uhr hatten bislang Unbekannte im Rahmen der Veranstaltung illegal mehrere pyrotechnische Gegenstände vor einer Halle gezündet. Durch die massive Rauchentwicklung lösten in zwei anliegenden Lagerhallen die Rauchmeldeanlage aus. Mehrere Personen vermuteten aufgrund der massiven Rauchentwicklung einen Großbrand und wählten den Notruf. Neben der freiwilligen Feuerwehr war die Polizei mit drei Streifenwagen vor Ort. Die Ermittlungen dauern an.

Widdern: Suche nach 81-Jährigem

Seit dem frühen Morgen wird ein 81-jähriger Mann in Widdern vermisst. Der Mann wollte vermutlich mit mehreren aufgefundenen Werkzeugen nachts Arbeiten am Uferbereich der Jagst, direkt hinter seinem Wohnhaus, vornehmen. Aufgrund der Situation vor Ort muss davon ausgegangen werden, dass der Vermisste bei den Arbeiten in den Fluss gestürzt ist. Nach den starken Regenfälle der letzten Tagen führt die Jagst Hochwasser. Eine Suche, noch in der Nacht, blieb erfolglos. Ein Polizeihubschrauber hat am Vormittag den Verlauf der Jagst abgeflogen und nach dem Vermissten gesucht. Ebenfalls im Einsatz waren Feuerwehr, DLRG und Polizei, die den Bereich ufer- sowie flussseitig absuchten. Trotz aller Suchmaßnahmen hat man den Vermissten bisher nicht gefunden. Aufgrund der äußeren Umstände ist nach aktuellen Stand von einem Unglücksfall auszugehen.

Lauffen: Gartenhausbrand

Am Freitag, gegen 18.00 Uhr, wurde der Rettungsleitstelle ein brennendes Gartenhäuschen in der Lauffener Keplerstraße gemeldet. Beim Eintreffen der Rettungskräfte stand das Gartenhaus bereits in Vollbrand. Das Feuer konnte durch die Feuerwehr schnell gelöscht werden. Es stellte sich heraus, dass der 15-Jährige Sohn zuvor in dem Gartenhaus zündelte und dadurch den Brand verursachte. Personen wurden nicht verletzt. Durch die Hitze zersprangen am unmittelbar angrenzenden Wohnhaus der Familie mehrere Fenster, Rollläden schmolzen und die Außendämmung der Hauswand wurde beschädigt. An einem gegenüberliegenden Wohnhaus wurde ein Fenster im 1. OG ebenfalls beschädigt. Das Gartenhaus mit darin befindlichen Fahrräder brannte vollständig ab. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 20.000,– EUR. Die Feuerwehr war mit 23 Einsatzkräften und 5 Fahrzeugen vor Ort. Die Polizei Lauffen hat die Ermittlungen zum Brandgeschehen aufgenommen.

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

 

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016