Perspektivlosigkeit und Demotivation? Kommentar zu Zeitarbeit bei Ärzten

Doctor Stethoscope Man Professional  - saniusman89 / Pixabay
saniusman89 / Pixabay

 

Kommentar zu Zeitarbeit bei Ärzten

Verständlich, dass sich die Ärztegewerkschaft Marburger Bund mit den Auswüchsen der Zeitverträge für Ärzte nicht abfinden will. Aus Arbeitgebersicht hat diese Praxis viele Vorteile – finanzielle vor allem. Zudem kann ein steter Druck auf die Beschäftigten ausgeübt werden, sich möglichst angepasst zu verhalten. Bei den Betroffenen schlägt sich dies in Perspektivlosigkeit und Demotivation nieder. Wenn der Marburger Bund nun vor allem die Unikliniken als unrühmliche Vorreiter ins Visier nimmt, sollten sich die Klinikarbeitgeber aus dem kommunalen und kirchlichen Bereich dahinter nicht verstecken. Auch dort sind Befristungsquoten von mehr als 50 Prozent kaum tragbar.

Das Problem ist freilich ein generelles: Nachdem sich die große Koalition zur Beschränkung der sachgrundlosen Befristung nicht mehr in der Lage sah, braucht es nach der Bundestagswahl das Signal, dass das unbefristete Arbeitsverhältnis die Norm sein muss – der Zeitvertrag nur die Ausnahme.

Original-Content von: Stuttgarter Nachrichten, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

Notrufnummern Deutschland

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*