phoenix: Bimbes – Die schwarzen Kassen des Helmut Kohl, Donnerstag, 7. Dezember 2017, 20.15 Uhr

FelixMittermeier / Pixabay


Bonn (ots) – Auch wenn Kohls Spendenaffäre schon fast 20 Jahre zurückliegt – noch immer kommen neue Details ans Licht. Vor zwei Jahren sorgte Wolfgang Schäuble für Aufsehen, als er in einem Film sagte: “Es gab keine anonymen Spender. Es gab aus der Zeit von Flick schwarze Kassen.” Eineinhalb Jahre lang recherchierten Stephan Lamby und Egmont R. Koch daraufhin gemeinsam mit dem SPIEGEL, was es mit dem Ehrenwort von Helmut Kohl wirklich auf sich hatte.

Sie stießen auf entlarvende Dokumente und sprachen mit vielen Zeitzeugen, auch nach dem Tod von Helmut Kohl. Ihre Recherche führte bis in die 60er und 70er Jahre zurück, als deutsche Konzerne ein weit verzweigtes, illegales Spendensystem anlegten – ein System, von dem Helmut Kohl so sehr profitierte wie kein anderer deutscher Politiker. Die Ergebnisse fassen sie in der Dokumentation “Bimbes – Die schwarzen Kassen des Helmut Kohl”, die phoenix am Donnerstag, 7. Dezember 2017, um 20.15 Uhr ausstrahlt, zusammen.

Film von Egmont R. Koch, Stephan Lamby, SWR 2017, 75 Minuten

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
presse.phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bilder “Wir sind Wertheim” , am Marktplatz ,11.September.2011