phoenix Internationaler Frühschoppen: Der Polarisierer im Weißen Haus – Ein Jahr Donald Trump – Sonntag, 28. Januar 2018, 12 Uhr

clareich / Pixabay


Bonn (ots) – Seit gut einem Jahr ist Donald Trump Präsident der USA, seit gut einem Jahr hält er mit seinem Politikstil die Welt in Atem. In diesen zwölf Monaten hat Trump sein Wahlversprechen eingelöst und „America first“ in die Tat umgesetzt: Handelsverträge gekündigt, Strafzölle angekündigt, den Klimaschutz aufgeweicht, UN-Organisationen Gelder entzogen und das Nuklearabkommen mit dem Iran infrage gestellt. Von den Auseinandersetzungen in Sachen Nordkorea ganz zu schweigen. Innenpolitisch konnte er in letzter Zeit punkten. Seine Steuerreform sorgt für einen deutlichen Schub in der amerikanischen Wirtschaft, die Börsen feiern einen Rekord nach dem anderen.

Wie sehr hat Donald Trumps Präsidentschaft die USA verändert? Spaltete der Präsident sein eigenes Land? Wie ist es um die transatlantischen Beziehungen bestellt? Welche Rolle spielt die Europäische Union noch?

Alfred Schier diskutiert mit fünf Journalistinnen und Journalisten aus fünf Ländern:

   - Elisabeth Cadot, Freie Journalistin, Frankreich
   - Dorothea Siems, Die Welt, Deutschland
   - Brent Goff, Deutsche Welle, USA
   - Frank A. Meyer, Ringier Verlag, Schweiz
   - Ivan Rodionov, Russia Today Deutschland, Russland 

http://ots.de/wBewI

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
presse.phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bilder „Wir sind Wertheim“ , am Marktplatz ,11.September.2011