phoenix: Linken-Chefin Katja Kipping: “Fortschrittliche Mitte Links-Lager erstes Mal unter 40 Prozent”

clareich / Pixabay


Bonn/Berlin (ots) – Die Parteivorsitzende der Linken, Katja Kipping, ist mit dem Wahlergebnis ihrer Partei zufrieden. “Wir haben geliefert. Wir stehen gut da”, sagte die Politikerin im Interview mit dem TV-Sender phoenix. Die gesellschaftliche Situation jedoch bewertet sie als “besorgniserregend”: “Unterm Strich sind diese Wahlergebnisse Ausdruck einer Rechtsverschiebung. Das fortschrittliche Mitte-Links-Lager ist das erste Mal seit 1990 zusammen unter 40 Prozent”, kritisierte sie und forderte. “Das heißt für uns: Wir müssen noch einmal darüber nachdenken, wie man darauf reagiert. Das fortschrittliche Lager muss sich neu formieren.” Dem SPD-Spitzenkandidaten Martin Schulz machte Kipping schwere Vorwürfe. Nach seiner Nominierung habe es für einen kurzen Moment danach ausgesehen, als ob ein Mitte-Links-Bündnis möglich gewesen wäre. “Man hätte der gesellschaftlichen Fantasie Futter geben müssen”, sagte Kipping.

Bonn/Berlin, 24. September 2017

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
presse.phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bilder „Wir sind Wertheim“ , am Marktplatz ,11.September.2011