phoenix plus: Fluchtpunkt Libanon. Kleines Land – Große Herausforderung, Dienstag, 24. Juli 2018, 9.15 Uhr

FelixMittermeier / Pixabay


Bonn (ots) – Der Libanon steht seit vielen Jahren vor andauernden Herausforderungen. Eine davon sind die vielen Flüchtlinge, die aus dem benachbarten Bürgerkriegsland Syrien in den Libanon kommen: Heute ist jeder vierte Einwohner des kleinen Landes ein Flüchtling. Am Anfang wurden die Syrer freundlich aufgenommen, doch nach mittlerweile sieben Jahren Syrienkrieg ist die Bevölkerung gespalten. Einige Libanesen meinen, die sozialen Probleme hätten sich durch den Zustrom nur verstärkt. Sie beklagen hohe Arbeitslosigkeit, ein schlechtes Gesundheitssystem und Umweltverschmutzung. Auch die Regierung scheint überfordert; so musste bei den Parlamentswahlen Anfang Mai die als prowestlich geltende Zukunftsbewegung unter Saad Hariri starke Wahlverluste hinnehmen. Internationale Hilfe erhält der Libanon durch die Europäische Union und die UN. Aber reicht das und kommt die Unterstützung an? phoenix-Reporter Klaus Weber hat mit Libanesen und Syrern vor Ort gesprochen und EU- und UN-Projekte besucht.

Eine phoenix-Reportage von Klaus Weber und Anita Bethig.

Weitere Informationen: https://bit.ly/2JJ3OjX

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
presse.phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bilder „Wir sind Wertheim“ , am Marktplatz ,11.September.2011