phoenix Runde: Ärger um Abschiebung – Sind Ankerzentren die Lösung? – Dienstag, 8. Mai 2018, 22:15 Uhr

tvjoern / Pixabay


Bonn (ots) – Der Vorfall in Ellwangen, bei dem bis zu 200 Flüchtlinge eine geplante Abschiebung eines Asylbewerbers verhindert hatten, befeuert weiterhin die Diskussion um die Asylpolitik in Deutschland. Innenminister Horst Seehofer (CSU) will sogenannte Ankerzentren einrichten. Diese sollen die Abschiebung abgelehnter Asylbewerber erleichtern und beschleunigen. Doch in einigen Bundesländern regt sich Widerstand, selbst bei der Schwesterpartei CDU gibt es kritische Stimmen.

Wie sinnvoll sind Ankerzentren? Warum ist es so schwer, abgelehnte Asylbewerber abzuschieben? Was läuft falsch in der Asylpolitik?

Moderator Alexander Kähler diskutiert u.a. mit:

   - Robin Alexander, Welt
   - Constantin Hruschka, Asylrechtsexperte Max-Planck-Institut für  
     Sozialrecht und Sozialpolitik München
   - Prof. Ulrike Kostka, Caritasverband für das Erzbistum Berlin
   - Prof. Oskar Niedermayer, Politikwissenschaftler FU Berlin 

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
presse.phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bilder „Wir sind Wertheim“ , am Marktplatz ,11.September.2011