phoenix Runde: Rekordverluste – Volksparteien ohne Volk? – Donnerstag, 28. September 2017, 22.15 Uhr

clareich / Pixabay


Bonn (ots) – Massive Verluste für die CDU, eine Klatsche für die SPD und ein Debakel für die CSU. Die goldenen Zeiten der Volksparteien scheinen vorbei zu sein. In den 1970er Jahren kamen Union und SPD zeitweise gemeinsam auf 90 Prozent, nun laufen ihnen die Wähler davon. Jetzt sind es nur noch knapp über 50 Prozent. Anstatt den etablierten Parteien zu vertrauen, setzen immer mehr Wähler auf Protest.

Wie kann der Abwärtstrend gestoppt werden? Warum haben die Wähler das Vertrauen in die großen Parteien verloren? Sind die Zeiten der Volksparteien endgültig vorbei?

Alexander Kähler diskutiert u.a. mit

   - Prof. Norbert Bolz, Medienwissenschaftler TU Berlin
   - Axel Wallrabenstein, Politikberater 

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
presse.phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bilder „Wir sind Wertheim“ , am Marktplatz ,11.September.2011