phoenix Runde: Trumps umstrittene Präsidentschaft – Erfolg trotz Chaos? – Mittwoch, 10. Januar 2018, 22:15 Uhr

flotty / Pixabay


Bonn (ots) – Der amerikanische Präsident Donald Trump steht mächtig unter Druck. Das Skandalbuch „Fire and Fury“ über die Zustände im Weißen Haus hat eingeschlagen wie eine Bombe. Der Vorwurf: Trumps Amtsführung sei eine einzige Katastrophe, der Präsident lernunfähig und desinteressiert.

Fest steht, dass er außenpolitisch die Welt in Atem hält. Ob Israel, Iran, Russland oder Nordkorea – unter Präsident Trump herrscht ein neuer Politikstil, er hat mit einigen Konstanten der amerikanischen Außenpolitik gebrochen. Fest steht aber auch: Der amerikanischen Wirtschaft geht es bestens, die Arbeitslosenquote ist niedrig und seine Anhänger halten unbeirrt an ihm fest.

Was ist dran an den Vorwürfen gegen Trump? Wird er falsch eingeschätzt? Wie wird sich sein Politikstil auf lange Sicht auswirken?

Moderatorin Anke Plättner diskutiert u.a. mit:

   - Ralph Freund, Vizepräsident Republicans Overseas Deutschland
   - Christiane Lemke, Politikwissenschaftlerin Leibniz Universität
   - Prof. Eberhard Sandschneider, Asienexperte
   - Sudha David-Wilp, German Marschall Fund 

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
presse.phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bilder “Wir sind Wertheim” , am Marktplatz ,11.September.2011