phoenix Thema: Erdogans Muskelspiele – die Türkei auf dem Weg in die Diktatur, Montag, 28. August 2017, 10.45 Uhr

FelixMittermeier / Pixabay


Bonn (ots) – Die deutsch-türkischen Beziehungen haben einen neuen Tiefpunkt erreicht. Die Äußerungen von Präsident Erdogan über Außenminister Gabriel, die Situation der inhaftierten Menschenrechtler und Journalisten in der Türkei und der Aufruf zum Wahlboykott an die Adresse der Deutsch-Türken stellen Berlin und Ankara vor große diplomatische Herausforderungen.

Das Verhältnis ist angespannt trotz der engen Beziehungen beider Länder. In Deutschland leben rund drei Millionen Menschen mit türkischem Migrationshintergrund. Etwa fünf Millionen deutsche Touristen besuchen jährlich die Türkei. Ein weiterer wichtiger Faktor ist die geostrategische Lage der Türkei. Als Brücke zwischen Europa und den Krisenherden im Nahen Osten ist die Türkei eine bedeutende Region für die Sicherung der EU-Außengrenzen.

phoenix-Moderator Stephan Kulle geht der Frage nach, welche Auswirkungen der Streit auf das Verhältnis hat und in welche Richtung sich die Türkei entwickelt. Darüber spricht er mit seinem Gast Baha Güngör, freier Journalist, und einem Korrespondenten vor Ort in Istanbul.

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
presse.phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bilder „Wir sind Wertheim“ , am Marktplatz ,11.September.2011