phoenix-Themenabend: Nordkorea – Nuklearschlag oder Säbelrasseln? – Donnerstag, 31. August 2017, ab 20.15 Uhr

FelixMittermeier / Pixabay


Bonn (ots) – Seit mehr als 20 Jahren beschäftigt das nordkoreanische Atomprogramm die Welt – doch noch nie schien die Lage so gefährlich wie heute.

Mit dem Test der Hwasong-14 Anfang Juli zeigte Pjöngjang, dass das Raketenprogramm des Landes weiter ist als vermutet. Die Rakete könnte eine Reichweite von bis zu 8000 Kilometern haben, hieß es besorgt aus dem US-Außenministerium. Ende Juli ließ das Regime eine weitere Rakete abfeuern. Diesmal gingen Beobachter davon aus, das Geschoss könne Ziele in bis zu 10.000 Kilometern Entfernung treffen: also auch Metropolen in den Vereinigten Staaten.

Die USA würden dem Regime von Diktator Kim “mit Feuer und Wut” begegnen, sollte es weiter provozieren, konterte der US-Präsident. Pjöngjang legte daraufhin Pläne für einen Raketenangriff auf Ziele nahe der Pazifikinsel Guam vor, auf der die USA einen Luftwaffenstützpunkt unterhalten.

Wie gefährlich sind die Drohungen? Mit einem Themenabend “Nordkorea” blickt phoenix in seiner typischen Programmkombination aus Dokumentationen und einer Diskussionssendung auf die Strukturen Nordkoreas und beschäftigt sich mit dem Führer des Landes.

“Nordkorea – Marathon und Volkskongress” (ORF/2016) zeigt um 20.15 Uhr, welche Schwierigkeiten ein Journalist meistern muss, wenn er beim Pjöngjang-Marathon mitläuft. Für die Dokumentation “Im Niemandsland – Was Korea teilt” (ZDFinfo/2016) haben erstmals eine zivile Beobachtungsmission und ein Kamerateam die Genehmigung erhalten, die demilitarisierte Zone Koreas zu besuchen. Der Film ist ab 20.45 Uhr zu sehen. In der anschließenden Dokumentation “Geheimakte Kim Jong Un – Nordkoreas rätselhafter Führer” (ZDF/2017) ab 21.30 Uhr berichtet der Autor Anthony Dufour über die Kindheit des Diktators.

Zum Abschluss des Themenabends diskutiert Moderator Alexander Kähler mit seinen Gästen in einer aktuellen phoenix-Runde um 22.15 Uhr die Lage in Nordkorea.

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
presse.phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bilder „Wir sind Wertheim“ , am Marktplatz ,11.September.2011