PKW kollidiert mit Rettungswagen auf Einsatzfahrt – Eine Person verletzt

TechLine / Pixabay

 

 

B19/ Künzelsau: LKW prallt gegen Auto und flüchtet – Zeugen gesucht

Der VW eines 80-Jährigen wurde am Donnerstagmorgen auf der B19 bei Künzelsau durch einen Unfall beschädigt. Der Senior fuhr gegen 9.10 Uhr in seinem Golf auf der Bundesstraße. Weil ein Arbeitsfahrzeug auf Höhe von „Gaisbacher Rank“ auf der rechten Spur stand, wollte der Mann dieses auf der linken Spur überholen. Der Fahrer eines Unbekannten LKWs bemerkte den neben ihm befindlichen VW wohl nicht und zog auf den linken Fahrstreifen. Dabei kollidierte der weiße Laster mit Anhänger mit dem VW. Anstatt sich um den Unfall und dessen Folgen zu kümmern, setzte der Unbekannte seine Fahrt jedoch einfach fort. Am Golf entstanden Schäden in Höhe von knapp 5.000 Euro. Der Fahrer blieb glücklicherweise unverletzt. Zeugen, die den Unfall beobachten konnten oder Hinweise auf den weißen LKW und seinen Fahrer geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07940 9400 beim Polizeirevier Künzelsau zu melden.

Krautheim: PKW kollidiert mit Rettungswagen auf Einsatzfahrt

Blaulicht und Sirenen sorgen im Straßenverkehr meist dafür, dass Einsatzfahrzeuge von anderen Verkehrsteilnehmern wahrgenommen werden. Nicht so bei einem Unfall am Donnerstagmorgen auf einer Landstraße bei Krautheim. Eine 28-Jährige war gegen 8.45 Uhr in ihrem Seat auf der Strecke von Krautheim-Gommersdorf in Richtung Krautheim unterwegs, als sie hinter sich einen Rettungswagen mit Sondersignal bemerkte. Wohl in der Annahme, dass der Rettungswagen geradeaus in Richtung der Krautheimer Ortsmitte weiterfahren würde, bog die Frau nach rechts in Richtung Altkrautheim ab um dem Einsatzfahrzeug Platz zu machen. Beim Versuch von dort wieder auf die Landstraße zu gelangen hatte die 28-Jährige vermutlich übersehen, dass der Rettungswagen ebenfalls abgebogen war. Als die Seat-Fahrerin nach links in die Austraße abbog, kollidierte sie mit dem Rettungswagen, der gerade zum Überholen angesetzt hatte. Die 28-Jährige wurde bei dem Zusammenstoß leicht verletzt und von Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht. Allerdings nicht von der Besatzung die ohnehin am Ort des Geschehens war. Deren Fahrzeug musste, genauso wie auch der Seat, abgeschleppt werden. Bei dem Unfall entstanden Schäden in Höhe von knapp 17.000 Euro.

Gesamter Hohenlohekreis: Warnhinweis – Betrüger am Telefon

Im gesamten Bereich des Hohenlohekreises kommt es aktuell zu zahlreichen Telefonanrufen von Betrügern. Aus diesem Grund gibt das Polizeipräsidium Heilbronn nochmals folgende Sicherheitshinweise:

   -	Die Polizei ruft nie unter der Polizeinotrufnummer 110 an. -	
Sprechen sie mit Unbekannten nie über ihre persönlichen und 
finanziellen Verhältnisse. -	Lassen sie sich am Telefon nicht unter 
Druck setzen. -	Verständigen Sie, wenn sie sich unsicher sind oder 
bei verdächtigen Anrufen die Polizei. Diese ist unter der Nummer 110 
rund um die Uhr für sie erreichbar.

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

 

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016