POL-FR: Freiburg-Brühl: Jugendlicher auf Messegelände beraubt – Zeugen gesucht

1st SECURITY SERVICE WERTHEIM ®

Polizeipräsidium Freiburg

Freiburg (ots)

Bereits am Sonntag, 15.05.22, kam es gegen 17.30 Uhr auf dem Messegelände in Freiburg zu einer schweren, räuberischen Erpressung gegen einen 14-jährigen Jungen.
Der Junge befand sich auf dem Messegelände am Treppenaufgang der Halle 1, als er von einem unbekannten Jugendlichen, der ein Messer bei sich hatte, dazu aufgefordert wurde, sein Bargeld auszuhändigen. Nachdem der 14-Jährige sich weigerte, nahm der unbekannte Täter, der mit einem Begleiter unterwegs war, das Bargeld in derzeit unbekannter Höhe eigenhändig aus der Umhängetasche des Jungen. Daraufhin entfernte sich der Täter zusammen mit seinem Begleiter vom Tatort.
Zu einer konkreten Bedrohung mit dem Messer ist es nach derzeitigen Erkenntnissen nicht gekommen. Der 14-Jährige blieb unverletzt.

Der unbekannte Täter wird wie folgt beschrieben: ca. 160 bis 170 cm groß, etwa 15 bis 16 Jahre alt mit blonden Haaren, hellhäutig und mit etwas übergewichtiger Figur. Die Haare waren an den Seiten kürzer geschnitten, das Deckhaar ca. 7 cm lang. Zur Tatzeit trug er eine dunkle Sportjacke mit hellen Streifen und führte ein Einhand- oder Klappmesser in der Hosentasche mit sich.

Die Begleitperson des Täters wird wie folgt beschrieben: ca. 160 bis 170 cm groß, etwa 14 bis 15 Jahre alt, dunkelhäutig mit schwarzem, lockigem Haar und braunen Augen. Der Begleiter trug ein blaues T-Shirt, dunkle Jogginghose und weiße Airpods-Kopfhörer.

Die Kriminalpolizei Freiburg (Tel. 0761/882-2880) hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Tathergang oder zur Täterschaft geben können.

ek

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Erik Kunz
Tel. 0761/882-1009
freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de

Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR
Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg
Homepage: http://www.polizei-bw.de/

– Außerhalb der Bürozeiten –
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de