POL-HF: Bedrohung – Notruf nach Gefahrenlage

1st SECURITY SERVICE WERTHEIM ®

Kreispolizeibehörde Herford

Bünde (ots)

Die Polizei hat im Rahmen einer besonderen Aufbauorganisation einen Sachverhalt an der Schillerstraße bewältigt. Dort hat gegen 13:59 Uhr ein 49-jähriger Hausbewohner eine Nachbarin mit flüssigem Grillanzünder besprüht und die Frau mit einem Messer bedroht. Die 34-Jährige konnte sich dem Einwirken des Agressors entziehen und die Polizei per Notruf verständigen. Die Polizeikräfte vor Ort wurden durch die Feuerwehr unterstützt und forderten die weiteren Bewohner zum Verlassen des Hauses auf. Nach relativ kurzer Zeit klärte sich, dass der agressive Mann sich noch vor dem Eintreffen der Beamten in dessen Dachgeschoßwohnung zurückzogen hatte. Die Polizei versuchte Kontakt zur Person aufzubauen, was zunächst nicht gelang. Aufgrund des hohen Gefahrenpotenzials des Mannes sowie der Gesamtsituation, setzte die Polizei Spezialkräfte ein. Nachdem die Unterstützung vor Ort war, trat der Mann vor das Haus und konnte festgenommen werden. Der 49-Jährige war im Moment der Festnahme ansprechbar. Derzeit dauern die Ermittlungen in dem Fall an. Die Vorstellung des 49-Jährigen bei einem Amtsarzt wird erfolgen.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Herford
Pressestelle Herford
Telefon: 05221 888 1250
E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Herford, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

Vermisst – 7-jährige Tara R. aus Gaildorf-Ottendorf – Wer kann Hinweise geben

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*