POL-HN: 2. Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 27.06.2018 mit Berichten aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn


Heilbronn (ots) – Neckarsulm: Unbekannter verletzt Frau

Die Polizei sucht einen Unbekannten, der am Mittwochvormittag in Neckarsulm ohne ersichtlichen Grund eine Frau verletzt hat. Die 33-Jährige ging zu Fuß auf der Marktstraße, als sie in Höhe der Post von dem Mann plötzlich von hinten gestoßen wurde. Sie konnte zwar einen Sturz verhindern, durch die Wucht des Stoßes erlitt sie jedoch Verletzungen am Körper. Der Unbekannte trug eine kurze Hose und ein schwarzes, langärmeliges Oberteil. Er wirkte leicht korpulent und ist 1,75 bis 1,80 Meter groß. Seine schwarzen Haare trug er zur Tatzeit kurz. Er hatte einen Rucksack dabei. Zum Zeitpunkt der Tat, die sich um 10.20 Uhr ereignete, waren Leute auf der Marktstraße unterwegs, die eventuell etwas gesehen haben. Zeugen werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Neckarsulm, Telefon 07132 93710, in Verbindung zu setzen.

Lehrensteinsfeld: Ganz übler Scherz

Wenn das, was Unbekannte am Dienstag in Lehrensteinsfeld gemacht haben, ein Scherz sein soll, dann handelt es sich um einen der ganz üblen Sorte. Eine Neunjährige fuhr am Nachmittag, gegen 16.10 Uhr, mit ihrem Roller einen Weg bei der Grundschule in Richtung Carl-Dietzsch-Straße hinab und blieb plötzlich an einem zwischen einer Hecke und einer Mülltonne befestigtem Draht hängen. Das Mädchen erlitt mehrere Verletzungen am Körper und an den Armen. Ein zweiter Draht wurde am Ende eines schmalen Wegs zwischen der Carl-Dietzsch-Straße und dem Lehrener Feld gefunden. Auch hier bestand eine erhebliche Verletzungsgefahr für vorbeikommende Personen, insbesondere für Kinder auf dem Fahrrad oder einem Roller. Dasselbe galt für einen dritten Draht, der an einem Durchgang von der Turnhalle in Richtung Schloßgartengäßle gespannt war. Dieser Draht war unmittelbar vor einer Treppe gespannt, weshalb sogar eine erhöhte Verletzungsgefahr bestand. Wie inzwischen bekannt wurde, sah eine Schülerin den Draht am Mittwochmorgen, als sie kurz vor 7.20 Uhr in die Schule ging. Sie blieb, als sie unten durch wollte, mit dem Schulranzen hängen, verletzte sich aber nicht. Da das Mädchen, das sich mit dem Roller verletzte, dieselbe Strecke um 15.35 Uhr in die andere Richtung fuhr, wird als Zeitraum des Anbringens der Drähte 15.35 bis 16.15 Uhr angenommen. Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich unter der Telefonnummer 07134 9920 beim Polizeirevier Weinsberg zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 18
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016