POL-HN: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Ellwangen und des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 24.10.2017


Heilbronn (ots) – Bad Mergentheim/Tauberbischofsheim: Einbrecher nach wilder Verfolgungsjagd in Haft

Am Samstagmorgen, gegen 2 Uhr, wollte eine Streife des Polizeireviers Bad Mergentheim im Bereich der Herrenwiesenstraße beim dortigen Kreisverkehr einen Opel Omega kontrollieren. Nachdem der Fahrer die Polizei erkannte, flüchtete er mit dem Fahrzeug auf der B290 in Richtung Tauberbischofsheim und lieferte sich hierbei eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei. Unter anderem versuchte der Flüchtende an der Autobahnanschlussstelle Tauberbischofsheim entgegen der Fahrtrichtung in Richtung Würzburg aufzufahren. Nur ein entgegenkommender Lkw verhinderte den Plan des Fahrers. Letztendlich konnte der Wagen gegen 2.30 Uhr im Bereich Lauda-Königshofen zwischen den Ortsteilen Unter- und Oberbalbach gestoppt und die drei Insassen vorläufig festgenommen werden. Zur Tatzeit waren an dem Fahrzeug gestohlene Kennzeichen angebracht, im Wageninneren fand man ein weiteres, gestohlenes Kennzeichenpaar. Zahlreiche sich im Wagen befindliche Einbruchswerkzeuge sowie mutmaßliches Diebesgut erhärteten den Verdacht, dass es sich bei den angetroffenen Personen um Einbrecher handelt. Die bisherigen Ermittlungen bestätigten den Verdacht, dass das Trio für verschiedene Einbrüche und Diebstähle im Main-Tauber-Kreis und im Hohenlohekreis in Frage kommt. Die Staatsanwaltschaft Ellwangen beantragte gegen die Straftäter einen Haftbefehl der vom Amtsgericht Ellwangen erlassen wurde. Die drei 29-, 35- und 37-jährigen Tatverdächtigen, die allesamt aus dem Osten Deutschlands stammen, wurden in umliegende Justizvollzugsanstalten eingeliefert. Die Kriminalpolizei Tauberbischofsheim sucht Zeugen. Wer am Samstagmorgen durch die halsbrecherische Fahrweise des Opel Omega gefährdet wurde, wird gebeten, sich mit dem Kriminalkommissariat Tauberbischofsheim unter der Telefonnummer 09341 810 in Verbindung setzen. Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter den Telefonnummern 07961/81-0 (Staatsanwaltschaft Ellwangen) und 07131/104-1017 (Pressestelle Polizeipräsidium) gerne zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 10
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016