POL-HN: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Heilbronn und des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 31.01.2018


Heilbronn (ots) – Heilbronn-Biberach: Wohnungsbrand in Mehrfamilienhaus

Am Mittwochmorgen wurde ein Wohnungsbrand in der Bonfelder Straße in Heilbronn-Biberach gemeldet. In einer Dachgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses war ein Feuer ausgebrochen. Während der Brandbekämpfung war eine örtliche Umleitung für den Fahrzeugverkehr eingerichtet worden. Die Staatsanwaltschaft Heilbronn und das Polizeipräsidium Heilbronn gehen von Brandstiftung als Brandursache aus. Im Rahmen einer örtlichen Fahndung konnte der mutmaßliche Verursacher festgenommen werden. Der am Gebäude entstandene Schaden wird auf 100.000 Euro geschätzt. Personenschaden entstand glücklicherweise keiner. Die Berufsfeuerwehr Heilbronn war mit sieben Fahrzeugen und 31 Einsatzkräften vor Ort. Darüber hinaus waren zwei Rettungsfahrzeuge, ein Notarzt sowie 16 Polizeibeamte des PP Heilbronn am Einsatzort. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter den Telefonnummern 07131/64-36557 (Pressestelle Staatsanwaltschaft) und 07131/104-1010 (Pressestelle Polizeipräsidium) gerne zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 10
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016