POL-HN: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft und des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 03.01.2018


Heilbronn (ots) – Heilbronn: 36-Jähriger nach Vorfall mit pyrotechnischem Gegenstand leicht verletzt

Zu einer kleinen Explosion kam es am Mittwochnachmittag, gegen 13.20 Uhr, in einem Mehrfamilienhaus in Heilbronn-Neckargartach. Offenbar war ein in einem Päckchen verpackter pyrotechnischer Gegenstand in der Wohnung eines 36-Jährigen explodiert. Der Mann zog sich dabei leichte Verletzungen an einer Hand zu und musste ambulant behandelt werden. Eine Gefahr für die übrigen Bewohner des Hauses bestand nicht. Spezialisten der Polizei haben die Ermittlungen aufgenommen und versuchen nun die Hintergründe des Vorfalles zu ermitteln. Mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit steht die Explosion nicht im Zusammenhang mit der Erpressung auf einen Paketdienstleister in Norddeutschland. Aus ermittlungstaktischen Gründen können derzeit keine weiteren Informationen bekannt gegeben werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 11
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016