POL-HN: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft und des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 03.11.2017


Heilbronn (ots) – Heilbronn: Mutmaßliche Brandstiftung an Gartenhäusern – Sofortfahndung mit Polizeihubschraubern Gleich drei Brände hielten in der vergangenen Nacht in Heilbronn-Böckingen Feuerwehr und Polizei auf Trab. Bereits gegen 19.35 Uhr wurde den Einsatzkräften ein brennendes Gartenhaus in der Längelter Straße, gegenüber einem Sportplatz, an der dortigen Kleingartenanlage, gemeldet. Als die Feuerwehr die Flammen etwa eine Stunde später gelöscht hatte, entdeckten sie, dass erneut ein Gartenhaus in einer Entfernung von wenigen hundert Metern in Flammen stand. Sogleich begannen sie auch dort mit den Löscharbeiten, konnten aber nicht verhindern, dass beide Hütten vollständig abbrannten. Da der Verdacht nahe lag, dass die Gartenhäuser vorsätzlich in Brand gesetzt wurden, fahndete die Polizei mit sechs Streifen sowie einem Polizeihubschrauber nach dem mutmaßlichen Täter. Ermittlungsansätze erhielten die Beamten hierbei jedoch nicht. Nur wenige Stunden später, gegen 23.10 Uhr, mussten die Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei erneut ausrücken. Auch dieses Mal brannte ein Gartenhaus, das sich direkt neben dem ersten Brandort befindet, bis auf die Grundmauern nieder, noch bevor das Feuer von der eingesetzten Wehr gelöscht werden konnte. Die Polizei leitete eine weitere Sofortfahndung mit mehreren Streifen sowie einem Polizeihubschrauber ein. Ersten Schätzungen zufolge entstand an allen drei Gartenhütten ein Sachschaden in Höhe von rund 20.000 Euro. Aufgrund der Gesamtumstände ist es nach wie vor wahrscheinlich, dass es sich um Brandstiftung handelt. Zeugen, die im Bereich der Kleingartenanlage verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder sachdienliche Hinweise geben können, mögen sich bei der Polizei Heilbronn-Böckingen, Telefon 07131 20406-0, melden. Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter den Telefonnummern 07131/64-36558 (Pressestelle Staatsanwaltschaft) und 07131/104-1013 (Pressestelle Polizeipräsidium) gerne zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 13
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016